Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 20:00 Uhr)

Österreich

  07:32 Uhr  16:03 Uhr
Österreich
Sturm
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
Freitag
9. Dezember 2016
Bregenz
heiter
10°
Graz
sonnig
Innsbruck
heiter
15°
Klagenfurt
heiter
Linz
heiter
Salzburg
heiter
Wien
heiter
11°
Lienz
heiter
17°
Liezen
heiter
Zwettl
sonnig
10°
Bozen
heiter
17°
München
wolkig
Das Wetter vom Wochenende zum Durchklicken

Lokal Frühnebel, tagsüber sonnig. 1°/9°

Im Nordosten und Osten scheint von lokalen Nebelfeldern in den Grenzregionen zu Tschechien und der Slowakei abgesehen zunächst oft die Sonne. Ab Mittag tauchen dann aber von Nordwesten her Wolkenfelder auf. Im übrigen Österreich überwiegt oft ganztägig der Sonnenschein, nur in den Becken Südösterreichs, im Rheintal und im oberösterreichischen Zentralraum gibt es bis gegen Mittag Nebelfelder. Der Wind kommt schwach, im Donauraum mäßig bis kräftig, aus westlichen Richtungen. Am Morgen umspannen die Temperaturen minus 8 bis plus 5 Grad, tagsüber 2 bis 12 Grad.

Österreich
Sturm
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
Samstag
10. Dezember 2016
Bregenz
sonnig
Graz
heiter
Innsbruck
heiter
14°
Klagenfurt
heiter
10°
Linz
wolkig
Salzburg
wolkig
11°
Wien
wolkig
12°
Lienz
sonnig
19°
Liezen
heiter
Zwettl
wolkig
12°
Bozen
sonnig
18°
München
heiter
10°

Viel Sonne. 1°/9°

Vor allem im oberösterreichischen Zentralraum sowie in den Becken Südösterreichs sind einige Nebel- oder Hochnebelfelder vorhanden. Diese sollten aber meist bis um die Mittagszeit abtrocknen. Sonst steht ungetrübter Sonnenschein auf dem Programm, lediglich im Nordosten zeigen sich bis zum Vormittag auch ein paar Wolken am Himmel. Der Wind weht meist nur schwach, im Donauraum mäßig bis lebhaft, aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 8 und plus 5 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 2 und 12 Grad, wobei es in den windigen Regionen des Ostens sowie generell in Mittelgebirgslagen am wärmsten wird.

Österreich
Sturm
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
Sonntag
11. Dezember 2016
Bregenz
wolkig
Graz
heiter
Innsbruck
heiter
11°
Klagenfurt
heiter
13°
Linz
wolkig
Salzburg
Regenschauer
Wien
wolkig
Lienz
heiter
11°
Liezen
heiter
11°
Zwettl
wolkig
Bozen
heiter
16°
München
Regenschauer

Stellenweise, wie etwa in südlichen Beckenlagen, gibt es zunächst ein paar Nebelfelder. Sonst scheint neben hohen Schleierwolken aber verbreitet die Sonne. Erst im Laufe des Nachmittages verdichten sich die Wolken von Nordwesten her. Gegen Abend ist im Norden und an der Alpennordseite mit etwas Regen zu rechnen. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 900 und 1400m Seehöhe. Der Wind weht im Süden und Südosten schwach, sonst mäßig bis kräftig aus West. Frühtemperaturen minus 8 bis plus 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 11 Grad.

Anzeigen

Top Skihotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

AKTUELL: Wetter-News

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Der Gradient gibt die Änderung einer Grösse innerhalb einer Strecke an. Wenn beispielsweise die Temperatur auf einer Strecke von 10 m um 10° Celsius sinkt, beträgt der Temperaturgradient 1° Celsius pro Meter (10°C /10m). Der Gradient hat dabei nicht nur eine Grösse sondern auch eine Richtung. Er zeigt in der Meteorologie in die Richtung der grössten Änderung und zum grössten Wert hin. Bekannte Gradienten sind der erwähnte Temperaturgradient, der Druckgradient oder der Feuchtegradient.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.