Das aktuelle Burgenland-Wetter

  • Heute
  • Jetzt
  • 2 Uhr
  • 3 Uhr
  • 4 Uhr
  • 5 Uhr
  • 6 Uhr
  • 7 Uhr
  • 8 Uhr
  • 9 Uhr
  • 10 Uhr
  • 11 Uhr
  • 12 Uhr
  • 13 Uhr
  • 14 Uhr
  • 15 Uhr
  • 16 Uhr
  • 17 Uhr
  • 18 Uhr
  • 19 Uhr
  • 20 Uhr
  • 21 Uhr
  • 22 Uhr
  • 23 Uhr
  • 0 Uhr

Viel Sonne, später im Norden auch wolkig. 3/23°

Im Süden geht es ungetrübt sonnig durch den Tag, im Norden zeigen sich nachmittags auch ein paar Wolken. Der Wind weht meist nur schwach aus variablen Richtungen. Frühtemperaturen 0 bis 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 24 Grad.

Aktuelle Wettercam

Die Wetter Filme

Das Wetter Morgen

  • Morgen
  • 0 Uhr
  • 1 Uhr
  • 2 Uhr
  • 3 Uhr
  • 4 Uhr
  • 5 Uhr
  • 6 Uhr
  • 7 Uhr
  • 8 Uhr
  • 9 Uhr
  • 10 Uhr
  • 11 Uhr
  • 12 Uhr
  • 13 Uhr
  • 14 Uhr
  • 15 Uhr
  • 16 Uhr
  • 17 Uhr
  • 18 Uhr
  • 19 Uhr
  • 20 Uhr
  • 21 Uhr
  • 22 Uhr
  • 23 Uhr

Teils bewölkt, teils auch Sonne. 9/21°

Nach einem oft recht sonnigen Start zeigen sich tagsüber vermehrt Wolken. Der Wind weht schwach bis mäßig, meist aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen 5 bis 11 Grad, Tageshöchsttemperaturen von Nord nach Süd 18 bis 23 Grad.

Stündliches Wetter (48h)

Heute, 09.04
Zeit   Grad   Regen Bewölkung Wind
Vorherigen 8 Stunden
vorherige 8 Stunden anzeigen
Nächsten 8 Stunden
weitere 8 Stunden anzeigen
{periodStart}-{periodEnd} h {info} {temp} ° raindrops {rain} % {cloud} % {wdir} {wind} km/h
Sonnenaufgang {rise} Uhr
Sonnenuntergang {set} Uhr

Die nächsten 9 Tage

  • 9 Tage
  • Heute
  • Morgen
  • Übermorgen
  • So, 12.04
  • Mo, 13.04
  • Di, 14.04
  • Mi, 15.04
  • Do, 16.04
  • Fr, 17.04

Viel Sonne, später im Norden auch wolkig. 3/23°

Im Süden geht es ungetrübt sonnig durch den Tag, im Norden zeigen sich nachmittags auch ein paar Wolken. Der Wind weht meist nur schwach aus variablen Richtungen. Frühtemperaturen 0 bis 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 24 Grad.

Videos des Tages

Österreich Wetter News

- Burgenland News

wetter.at Lexikon

Nebel, der von der Höhe aus gesehen nur die Täler ausfüllt und meist vom Boden her bis zu einer Inversion reicht; vor allem im Herbst und im Mittelgebirge sowie in den Flußtälern häufig.