Österreich

  05:28 Uhr  20:35 Uhr
Österreich Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
Bregenz
wolkig
27°
Graz
bedeckt
22°
Innsbruck
stark bewölkt
30°
Klagenfurt
sonnig
31°
Linz
sonnig
29°
Salzburg
wolkig
33°
Wien
sonnig
32°
Lienz
stark bewölkt
30°
Liezen
stark bewölkt
26°
Zwettl
sonnig
29°
Bozen
sonnig
32°
München
Regenschauer
30°
Das Wetter der nächsten 48-Stunden zum Durchklicken

Oft sonnig und heiß. 16/30°

Verbreitet scheint die Sonne. Im Tagesverlauf entstehen jedoch vor allem im Bergland zahlreiche und teils hochreichende Quellwolken und später vor allem entlang des Alpenhauptkammes und in den südlichen Bergregionen ein paar Gewitter. Der Wind kommt schwach bis mäßig, in Gewittern böig aus Südost bis West. Nachmittagstemperaturen 25 bis 32 Grad. Heute Nacht: In der Nacht lösen sich letzte abendliche Regenschauer und Gewitter allmählich auf und später zeigt sich der Himmel meist nur gering bewölkt und es bleibt weitgehend trocken. Erst in den frühen Morgenstunden erreichen Vorarlberg und den Norden ein paar dichte Wolken und mitunter auch schon erste Regenschauer. Der Wind weht nur schwach. Tiefsttemperaturen 14 bis 20 Grad.

Anzeigen

Top Wandertipps

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Top Kinder- und Familienhotels

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7seite 8

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

Täglich NEU: Wetter.at TV-Show

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

nennt man den mittleren Luftdruck, den die Erdatmoshpäre im Meeresniveau idealerweise ausübt. Dieser beträgt 1013,25 Hektopascal (Maßeinheit == hPa). Hochs oder Tiefs können von diesem Normaldruck erhebliche Luftdruckabweichungen erzeugen. Die übliche Schwankungsbreite liegt zwischen 925 hPa in extrem starken Wintertiefs und bis über 1070 hPa in gewaltigen Kältehochs, wie sie sich im Winter häufig über Zentralasien bilden. Dabei wirkt sich das große spezifische Gewicht der oft unter minus 50 Grad kalten Luft in den bodennahen Schichten der Atmosphäre besonders stark aus. In den warmen Sommermonaten steigt der atmosphärische Luftdruck dagegen nur selten über 1040 hPa und sinkt auch kaum unter 980 hPa. Siehe auch Luftdruck
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.