Es gibt neue Nachrichten

Wetter-Lexikon: Wind

W

WMO Warmfront Warmsektor Wasserdampf Wasserhose Weihnachts-Tauwetter Weltzeit Wetter Wetteranalyse Wetterbeobachtung Wetterdienst Wetterelemente Wetterhütte Wetterkarte Wetterlage Wetterleuchten Wetterradar Wetterregeln Wettersatelliten Wettersatellitenbilder Wetterscheide Wetterschiffe Wetterschlüssel Wettersymbole Wettervorhersage Willy-Willies Wind

Wind

Ausgleichende Luftbewegung zwischen hohem und tiefem Luftdruck, die um so stärker ist, je größer die Luftdruckunterschiede sind. Bei einer nicht rotierenden Erde würde der Wind entsprechend dem Luftdruckgefälle geradlinig vom Hoch ins Tief wehen. Die ablenkende Kraft der Erdrotation (Corioliskraft) bewirkt jedoch das Ablenken des Windes (nach rechts auf der Nordhalbkugel, nach links auf der Südhalbkugel). Diese Ablenkung kann in der freien Atmosphäre (oberhalb 1000m) etwa 80 Grad betragen, in Bodennähe jedoch wegen der mehr oder weniger starken Reibung erheblich weniger.In der freien Atmosphäre weht daher der Wind annähernd isobaren- bzw. isohypsenparallel. In Bodennähe bewirkt die Reibung somit im Tiefdruckgebiet ein Einströmen der Luft ins Druckzentrum (und daher Aufsteigen im Zentrum == Wolkenbildung) bzw. im Hochdruckgebiet ein Ausströmen (und daher Absinken im Zentrum == Wolkenauflösung). Die Feststellung der Windrichtung erfolgt mit der Windfahne oder dem Windsack. Dabei gilt immer als Richtung, woher der Wind weht (Achtung: für Meeresströmungen umgekehrt). Die Maßeinheiten des Windes: Beaufort-Skala (Stärke 1-17), Meter pro Sekunde (m/s), Kilometer pro Stunde (km/h) und Knoten (kt) == Seemeilen pro Stunde. Im Flugwetterdienst gilt seit 1949 der Knoten als Geschwindigkeitsmaß (1 Seemeile == 1852m). Zur Umrechnung der Windgeschwindigkeits-Einheiten dient die Faustregel: Knoten mal 2 minus 10% == km/h; Knoten geteilt durch 2 == m/s. Die stärkste je gemessene Windgeschwindigkeit trat am 11./12. April 1934 am Mt. Washington, USA, auf mit 103 m/s (gemessene Böenspitzen). In der freien Atmosphäre wurden im Jetstream Werte bis 150 m/s gemessen.
Wind-Chill-Index Winddrehung Windgeschwindigkeit Windgesetz Windhose Windrichtung Windsack Windstille Windstärke Wintergewitter Wirbelsturm Witterung Wolke Wolkenart Wolkenatlas Wolkenaufzug Wolkenbasis Wolkenbruch Wolkenscheinwerfer Wolkenuntergrenze Wärme Wärmegewitter Wärmestrahlung
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum