26. Juni 2023 | 06:55 Uhr

Wetterumschwung © Getty Images

Kaltfront im Anmarsch

Heute nächster Hitzetag, dann Wetter-Umschwung

In den meisten Regionen überwiegt heute sonniges und sommerliches Wetter.

Zunächst scheint die Sonne oft ungestört, im Tagesverlauf entstehen dann einige Quellwolken, aber nur ganz vereinzelt ist am Nachmittag mit lokalen Regenschauern zu rechnen. Am größten ist die Schauerneigung im Nordosten sowie auch im äußersten Westen. Hier trifft zum Abend hin auch eine Kaltfront ein und mit dieser breiten sich Regenschauer in der Nacht auf Dienstag großflächiger aus. Der Wind weht tagsüber meist nur schwach, im Westen kommt aber allmählich mäßiger Westwind auf. Frühtemperaturen 10 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 31 Grad.

Temperaturen sinken

Mit west- bis nordwestlicher Strömung ziehen am Dienstag viele Wolkenfelder durch und die Sonne zeigt sich nur zeitweise. In den meisten Regionen bleibt es aber trocken, lediglich im Süden und Südosten steigt die Schauerneigung dann tagsüber mehr und mehr an, auch Gewitter können eingelagert sein. Hier ist es windschwach, sonst bläst mäßiger, im Norden und Osten auch lebhafter West- bis Nordwestwind. Frühtemperaturen je nach Wind 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.

Ein Tiefdruckwirbel lenkt am Mittwoch kühle und recht feuchte Luftmassen an die Alpennordseite und in die Osthälfte Österreichs. Damit stellt sich in vielen Regionen unbeständiges Wetter ein, mit einigen Regenschauern und zwischendurch sonnigeren Phasen. Im Südwesten und ganz im Westen könnte sich jedoch bald ein recht sonniger Wettercharakter einstellen. Im Alpenvorland und im Osten bläst in freien Lagen vorübergehend lebhafter West-Nordwestwind. Frühtemperaturen 11 bis 16, Tageshöchsttemperaturen meist nur 18 bis 25 Grad.

Hochdruckeinfluss am Donnerstag

Ein Hochdruckeinfluss bringt am Donnerstag insgesamt viel Sonnenschein, allenfalls machen sich in manchen Regionen auch harmlose Wolkenfelder bemerkbar. Die nachmittägliche Schauerneigung bleibt selbst in Alpenhauptkammnähe tagsüber sehr gering. Im östlichen Flachland bläst teilweise noch mäßiger Nordwestwind, sonst überwiegt schwacher Wind. Frühtemperaturen 9 bis 17, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 29 Grad.