22. Februar 2024 | 11:00 Uhr

Verkehrschaos_Header.png © gettyimages (Symbolbild)

Schneewarnung

Intensiver Schneefall sorgt jetzt für Verkehrschaos

Aktuelle Schneewarnung für Österreich: GeoSphere Austria prognostiziert starken Schneefall in verschiedenen Regionen. Verkehrsstörungen und winterliche Bedingungen erwartet.

 

Eine bevorstehende Wetteränderung bringt winterliche Verhältnisse nach Österreich. 

Schneefall bringt Verkehrsbeeinträchtigungen

Die GeoSphere Austria warnt vor besonders intensivem Schneefall, der am kommenden Freitag weite Teile des Landes beeinträchtigen könnte. Meteorologe Andreas Mansberger erläutert die bevorstehenden Ereignisse und gibt Einblicke in die zu erwartenden Schneemengen und deren Auswirkungen auf Straßen und Bahnverbindungen.

Starker Schneefall in verschiedenen Regionen

Die GeoSphere Austria hat eine Schneewarnung für Freitag herausgegeben, insbesondere für die Regionen Osttirol, Oberkärnten und Salzburg. Einhergehend mit einer Kaltfront aus Nordwesten und einem Tiefdruckgebiet über Oberitalien prognostiziert Mansberger erheblichen Schneefall bis in tiefere Lagen.

Schneefallgrenze und erwartete Neuschneemengen

Die Schneefallgrenze wird am Freitag zwischen 800 und 1400 Metern liegen. Andreas Mansberger betont, dass vor allem das Gebiet von Oberkärnten über Osttirol bis zu den südlichen Regionen von Salzburg erhebliche Neuschneemengen erleben wird. In vielen Tälern könnten bis zu 30 Zentimeter Neuschnee fallen, in den Gipfelregionen der Karnischen Alpen und der Karawanken sogar rund ein Meter.

Auswirkungen auf Verkehrswege

Die bevorstehenden winterlichen Bedingungen werden auch Hauptverbindungen wie die Tauernautobahn und den Brenner beeinträchtigen. Am Freitag ist mit erschwerten Fahrtbedingungen und möglichen Verkehrsproblemen zu rechnen.

Regen in Unterkärnten und tieferen Lagen Oberkärntens

Während in den höheren Lagen Schnee fällt, wird es in Unterkärnten und den tiefen Lagen Oberkärntens zeitweise stark regnen. Mengen von etwa 30 bis 50 Litern pro Quadratmeter werden erwartet, in den Grenzregionen zu Slowenien und Italien sogar noch mehr. Die Schneefallgrenze bleibt dabei zwischen 1000 und 1400 Metern.

Wochenendwetter

Ausblick auf das Wochenende: Trotz der winterlichen Episode wird es zumindest zeitweise sonnig im Großteil Österreichs. Die Temperaturen steigen leicht an, mit Höchstwerten zwischen 7 und 15 Grad. Allerdings können sich dichte Wolken mit leichtem Regen oder Schneefall vor allem in Osttirol und Oberkärnten halten.

Die kommenden Tage versprechen eine wettertechnische Herausforderung für Österreich. Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, sich auf winterliche Straßenverhältnisse einzustellen und mögliche Verzögerungen im Verkehrsbereich zu berücksichtigen. GeoSphere Austria wird die Situation weiterhin genau beobachten und aktualisierte Warnungen herausgeben.

Lesen Sie auch: