19. Mai 2018 | 16:54 Uhr

Blitz © APA (Symbolbild)

185 Häuser zerstört

Neun Tote bei Unwettern in Afghanistan

Acht Menschen sind ertrunken, eine weitere Person sei vom Blitz getroffen worden.

Bei erneuten Unwettern sind in Afghanistan neun Menschen ums Leben gekommen. Acht der Opfer seien ertrunken, teilte die Katastrophenschutzbehörde des Landes am Samstag mit. Ein Mensch sei vom Blitz getroffen worden.

Insgesamt hätten die Unwetter in der Provinz Balch im Norden des Landes 185 Häuser zerstört oder beschädigt, gab die Behörde bekannt. Zu Wochenbeginn waren 26 Tote nach Unwettern gemeldet worden.
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen