30. Juli 2020 | 12:26 Uhr

Heiterer Himmel

Die Kuffner-Sternwarte

Must-See für Hobby-Astronom*innen jeden Alters. Hier ist der Himmel ganz nah.

Die Kuffner-Sternwarte befindet sich im 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring und beherbergt vier große Teleskope. Besonders beachtlich ist das ‚Heliometer‘, ein astronomisches Messinstrument, mit dem man unter anderem den Durchmesser von Himmelskörpern messen kann.

 

Geschichte

Die Sternwarte wurde 1884 vom Bierbrauer Moriz von Kuffner, dem Besitzer der Ottakringer Brauerei, gegründet und fungierte lange als privates Forschungsinstitut. Bis zu den Weltkriegen nützten zahlreiche namhafte Astronomen die Kuffner-Sternwarte, die zu einer der wichtigsten Sternwarten der Österreich-Ungarischen Monarchie avancierte. 1938 musste Moriz von Kuffner aufgrund seines jüdischen Glaubens die Ottakringer Brauerei verkaufen und aus Wien flüchten. Die Sternwarte wurde von den Nationalsozialisten enteignet.

1987 gelang das Gebäude in den Besitz der Stadt Wien und wurde umfangreich renoviert. Heute beteiligt sich die Sternwarte an mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten, legt den Fokus aber vor allem auf ein breites Kultur- und Bildungsprogramm. So werden zahlreiche Stern- und Sonderführungen für alle Alters- und Wissensstufen angeboten. Darüber hinaus können Workshops, Seminare und Events besucht werden. Die unendlichen Weiten des Universums warten hier auf interessierte Kinder und Erwachsene!

 

Öffnungszeiten und Führungen

Die Sternwarte ist derzeit wetterunabhängig jeden Sonntag und Montag ab 21:00 Uhr geöffnet, bei niederschlagsfreiem Wetter auch am Mittwoch und Donnerstag (ab 21:00 Uhr).

Jeden Sonntag finden um 15:00 Uhr Sonnenbeobachtungen statt, um 19:00 Uhr kann man an einer Führung durch das historische Gebäude teilnehmen. Montags findet jeweils um 21:00 Uhr eine englischsprachige Führung statt.

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos, Spenden werden erbeten. Voranmeldung ist nicht notwendig. Weitere aktuelle Veranstaltungstermine und Informationen finden Sie unter http://vp.kuffner-sternwarte.at/cgi-bin/vks-vp/kalender.pl?user=guest.

 

Zusätzliche Angebote

Die Kuffner-Sternwarte wird mit viel Engagement und Arbeitsaufwand betrieben, das zeigt sich in zahlreichen Kleinprojekten und Services, die für Interessierte angeboten werden. Auf der Website (kuffner-sternwarte.at/) finden Sie beispielsweise Links und Ressourcen zu den Themen Astronomie, Lichtverschmutzung, Astrologie und Raumfahrt. Darüber hinaus werden auf Anfrage individuell abgestimmte Privatführungen oder Sonderveranstaltungen für Schulklassen und Gruppen angeboten. Das Team der Sternwarte erklärt sich auch dazu bereit, Hobby-Astronomen zu beraten und unterstützt diese bei Kauf und Inbetriebnahme eines eigenen Teleskops. Über die E-Mail-Adresse Verein@Kuffner-Sternwarte.at kann mit den Mitarbeitern des Vereins der Sternwarte Kontakt aufgenommen werden.

 

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

  • U3-Station ‚Ottakring‘, dann mit der Buslinie 46B bis zur Station ‚Ottakringer Bad‘.
  • U4-Station ‚Hietzing‘, dann mit der Buslinie 51A bis zur Station ‚Ottakringer Bad‘.

 

Barrierefreiheit

Das Heliometer sowie der Große Refraktor sind nur über eine Wendeltreppe erreichbar und somit nicht barrierefrei zugänglich. Die anderen öffentlich zugänglichen Räume können auch nur mit einer Treppe erreicht werden. Das Team der Sternwarte bemüht sich aber um individuelle Lösungen für Besucher*innen mit eingeschränkter Mobilität.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen