12. Juli 2017 | 06:11 Uhr

Regen Sonne © Getty Images

Detail-Prognose

Unwetter-Pause: So wird das Wetter heute

Der große Unwetter-Alarm ist heute vorbei. Vereinzelt kann es aber immer noch zu Gewittern kommen.

Schwere Unwetter hatten die letzten Tage Österreich fest im Griff. Heute kann man in weiten Teilen des Landes langsam aufatmen. Nach Auflösung inneralpiner Restbewölkung scheint zunächst überwiegend die Sonne. Am Nachmittag bilden sich dann vermehrt Quellwolken und von Westen und vom Bergland ausgehend ein paar Regenschauer und Gewitter. Trocken bleibt es vorerst noch ganz im Osten und im Südosten. Der Wind weht abseits von Gewittern schwach bis mäßig aus Süd bis West. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 31 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Burgenland.

Unbenannt-1.jpg

Unbenannt-2.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik, gelangen Sie zur interaktiven Karte.

Detail-Prognose für Ihre Region

Wien

Es bilden sich ein paar Haufenwolken, überwiegend scheint aber die Sonne. Erst zum Abend hin nimmt die Bewölkung zu und später sind gewittrige Regenschauer möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West. Frühtemperatur um 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 29 oder 30 Grad.

Niederösterreich

Es scheint trotz ein paar Haufenwolken zunächst überwiegend die Sonne. Am Nachmittag bilden sich dann vermehrt Quellwolken und die Bewölkung nimmt von Westen auch zu und nachfolgend kommt es besonders im Wald- und Mostviertel zu ein paar Regenschauern und Gewittern, zum Abend hin dann auch weiter im Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West. Frühtemperaturen 15 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 30 Grad.

Burgenland

Es scheint bei mäßiger Quellbewölkung überwiegend die Sonne. Erst zum Abend hin sind schon stellenweise gewittrige Regenschauer möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West. Frühtemperaturen 18 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 31 Grad.

Oberösterreich

Am Mittwoch zeigt sich von Beginn an oft die Sonne, lediglich am Morgen können sich im Norden noch ein paar Restwolken bemerkbar machen. Am Nachmittag bilden sich im Mühlviertel und Gebirge erste Quellwolken, spätestens am Abend breiten sich zahlreiche Regenschauer und Gewitter auf das ganze Land aus. Zusätzlich frischt lebhafter Westwind auf. Frühwerte: 11 bis 17 Grad, Höchsttemperaturen: 25 bis 29 Grad.

Salzburg

Der Mittwoch startet oft sonnig, Restwolken im Norden verschwinden bald. Ab Mittag bilden sich im Gebirge zahlreiche Quellwolken, am Nachmittag machen sich hier vermehrt Regenschauer und Gewitter bemerkbar. Im Norden bleibt es länger trocken, am Abend wird es aber auch hier unbeständig. Zusätzlich frischt lebhafter Westwind auf. Frühtemperaturen: 9 bis 16 Grad, Höchstwerte: 23 bis 27 Grad.

Steiermark

Der Mittwoch bringt zunächst sehr sonniges Wetter, etwaige Dunst- oder Nebelfelder lösen sich recht bald auf. Am Nachmittag bilden sich dann wieder Quellwolken, in der Obersteiermark muss schon bald mit ersten Regenschauern und Gewittern gerechnet werden. Gegen Abend erreichen teils kräftige Schauer dann auch den äußersten Südosten. Mit Südwestwind wird es vor den Schauern mit 26 bis 30 Grad sommerlich warm, aber nicht heiß. Mit den Gewittern frischt der Wind dann lebhaft bis kräftig aus nördlichen Richtungen auf.

Kärnten

Der Mittwoch verspricht wieder viel Sonnenschein bei sommerlichen Temperaturen. Lokale Frühnebelfelder lösen sich rasch auf. Am Nachmittag bilden sich im Bergland Quellwolken und erst gegen Abend dürfte es in den nördlichen Regionen zu gewittrigen Schauern kommen, die sich später in die Nacht hinein mit Kaltfrontdurchzug auf das ganze Land ausbreiten. Frühtemperaturen 13 bis 17 Grad, Höchstwerte 24 bis knapp 30 Grad.

Tirol

Ein sommerlicher, zunächst überwiegend sonniger Tag, zumindest bis in den Nachmittag hinein. Später kommt es zu mäßiger bis stärkerer Quellwolkenbildung, ab dem späteren Nachmittag entstehen lokale Regenschauer, vor allem in Süd- und Osttirol auch von Blitz und Donner begleitet. Tiefstwerte: 11 bis 15 Grad, Höchstwerte: 24 bis 28 Grad.

Vorarlberg

Ein sommerlicher, zunächst überwiegend sonniger Tag, zumindest bis in den Nachmittag hinein. Später kommt es zu mäßiger bis stärkerer Quellwolkenbildung. Ab dem späteren Nachmittag entstehen lokale Regenschauer, die in die Nacht hinein etwas verbreiteter vorkommen. Gewitter sind vereinzelt eingelagert. Tiefstwerte: 12 bis 16 Grad, Höchstwerte: 24 bis 28 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen