21. Juli 2017 | 12:01 Uhr

gewitter34.jpg

Wettervorschau

Starke Gewitter vermiesen uns das Wochenende

Bei schwülem Wetter ist mit Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen.

Am morgigen Samstag scheint anfangs bei sehr warmen Temperaturen noch die Sonne, recht bald entwickeln sich aber hochreichende Quellwolken und in Folge gehen Gewitter nieder. Am höchsten ist die Gewitterneigung im Bergland und im Norden, im Süden ist die Gewitterneigung generell etwas geringer. Stellenweise kann es stark regnen oder hageln. Auch mit Sturmböen ist zu rechnen.

Der Wind kommt aus Südost bis West und weht schwach bis mäßig. Frühtemperaturen 14 bis 21, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 33 Grad.

Sonntag schwül und gewittrig

Auch am Sonntag wird es erneut vielerorts schwülwarm, im Osten und Südosten mit insgesamt mehr Sonnenschein auch wieder heiß. Im Westen, Nordwesten und in Alpenhauptkammnähe können jedoch bereits in der ersten Tageshälfte erste Schauer- und Gewitterzellen aktiv werden.

Am Nachmittag und Abend entstehen dann verteilt über ganz Österreich teils kräftige Gewitter. Einige Regionen speziell im Südosten bleiben voraussichtlich bis zum Abend niederschlagsfrei. Meist weht nur schwacher Wind aus uneinheitlichen Richtungen. Kräftig Böen sind nur in der Nähe von Gewittern zu erwarten. Frühtemperaturen 14 bis 21, Tageshöchsttemperaturen 24 bis 33 Grad.

So wird die nächste Woche

Am Montag findet die extreme Hitzewelle ein Ende: Oft wird es bewölkt mit intensiven Regenschauern und teilweise schweren Gewittern. Mit Sonnenschein ist eher nur im Osten Österreichs zu rechnen. Es bleibt zum Teil noch schwül, die Tageshöchsttemperaturen werden von West nach Ost zwischen 19 und 29 Grad liegen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen