12. April 2016 | 10:30 Uhr

heuschnupfen.jpg © Getty Images

Allergiker aufgepasst

Pollen-Belastung heute extrem hoch

Hohe Temperaturen lassen die Pollenbelastung explodieren.

Frühsommerliche Temperaturen und ruhiges Wetter sorgen am Dienstag für hohe Belastungen durch Birkenpollen - Hotspots sind das östliche Flachland und vor allem der Südosten Österreichs.

Die Karte zeigt die Belastung durch Birkenpollen in Österreich:
polle4.jpg
Karte ZAMG / Österreichischer Pollenwarndienst

Auch Eschen- und Hainbuchenpollen
Wie schon vor einer Woche kurbelt das schöne Wetter den Pollenflug weiter an - das führt bei Allergikern zu höheren Beschwerden. Neben Birken sind jetzt auch Pollen der Esche und Hainbuche in der Luft.

Der wichtigste Erste-Hilfe-Tipp für Allergiker: Vermeiden Sie den Aufenthalt im Freien.

Die 6 besten Tipps für die Pollenzeit 1/6
1. Befreien Sie Ihre Nase
Wenn Sie die Pollen quälen, dann sollten Sie, so schnell wie möglich, eine Nasenspülung mit Salzlösung machen. Das beugt der nächsten Niesattacke vor.

Wetter bringt Erleichterung
Die Wetter-Prognosen versprechen Erleichterung: In den Nachmittags- und Abendstunden werden Schauer und Gewitter wahrscheinlicher, die Belastung geht dadurch langsam zurück. Mittwoch und Donnerstag kommt es im ganzen Land zu Niederschlägen >> siehe Prognose .

Keine langfristige Entwarnung
Langfristige Entwarnung kommt allerdings noch lange keine: Ab jetzt wird es bis zum Ende des Sommers noch schlimmer, es bahnt sich sogar ein Rekordjahr an: Wegen des milden vergangenen Winters blühen die Pflanzen weit früher und stärker als sonst. Besonders Wiener Allergiker werden am meisten leiden: Weil hier auch die Nächte nicht so kühl werden, sprießen die Pollen noch mehr.

Der Pollenkalender

160412_AllergieKalender.jpg