04. März 2016 | 10:30 Uhr

kalt58.jpg © TZ ÖSTERREICH

Wetter

März bisher kälter als Dezember

Auch am Wochenende Schnee und Regen. Wo bleibt der Frühling?

Schneewarnungen statt Frühlingserwachen. Am 1. März hat zwar der meteorologische Frühling begonnen, aber bisher ist davon keine Spur. Die ersten Tage im März waren im Großteil Österreichs sogar kälter als der Temperaturschnitt im Dezember.

Auch am kommenden Wochenende werden keine Frühlingsgefühle aufkommen. das Wetter bleibt weiter wechselhaft. Vor allem am Sonntag ist laut ZAMG-Prognosen im ganzen Land Schneefall möglich. Der Wochenbeginn soll ebenfalls trüb und regnerisch werden, dazu sollen auch die Temperaturen wieder sinken. ( >> Prognose: So wird das Wetter am Wochenende ).

Längerfristige Prognosen sehen nur geringe Chancen auf zweistellige Temperaturen bis Mitte des Monats.

Der wetter.at-Temperaturtrend für 9. März:
dowe1.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der 9-Tage-Vorschau.

Auch in der zweiten Monatshälfte zeichnet sich kein Wärmeeinbruch ab. Dieses Modell wird auch von der US-Wetterbehörde NOAA unterstützt, die in ihrer aktuellen Monatsprognose von einem durchschnittlichen März ausgeht.

Temperaturen und Niederschlag bewegen sich laut dem US-Modell im langjährigen Schnitt - das würde ein Monatsmittel zwischen 4,8°C (Klagenfurt) und 6,4°C (Wien, Innsbruck) bedeuten. Einen plötzlichen Frühlingsstart mit einer mehrtägigen Wärmeperiode hat die NOAA jedenfalls nicht auf der Rechnung.

NOAA-Temperaturprognose für März
march1.jpg © NOAA
Die Grafik zeigt die errechneten Abweichungen vom langjährigen Schnitt in Grad Celsius

NOAA-Niederschlagsprognose für März
prec1.jpg © NOAA
Die Grafik zeigt die errechneten Abweichungen vom langjährigen Schnitt in mm/Tag
 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen