15. Jänner 2016 | 07:20 Uhr

tw47.jpg
ds9.jpg
schnee3.jpg © AFP
lech3.jpg
tw-1.jpg
hf3.jpg
altm5.jpg © FF Altmünster
snl12.jpg

Unwetter-Warnung

LIVE-Ticker: Jetzt kommen Schnee und Sturm

Bis zu einem halben Meter Neuschnee erwarten uns - dazu Kälte und Sturm.

Der Winter kommt in Österreich an. Kälte und Neuschnee bestimmen heute das Wetter in weiten Teilen des Landes, außerdem gilt eine Sturmwarnung.

Entlang der Alpennordseite zwischen Vorarlberg und dem westlichen Niederösterreich sowie teilweise im Norden und Osten hängen dichte Wolken am Himmel. Vor allem im Staubereich der Alpen schneit es teilweise. Weiter im Norden ziehen nur einzelne Schneeschauer durch. Im Flachland zeigt sich zeitweise die Sonne. Südlich des Alpenhauptkammes scheint die Sonne mit Nordföhn öfters. Die Schneefallgrenze liegt generell zwischen 200 und 700 Meter Seehöhe.


>> Prognose für Ihre Region: Wo & wann es wie viel schneit


Unwetter-Warnung
Für Teile Österreichs gilt eine Sturmwarnung. Im Norden Tirols und Vorarlbergs ist bis in die Abendstunden mit Böen von 70 km/h zu rechnen, in exponierten Lagen auch darüber. Ab dem Vormittag ist in weiten Teilen Ober- und Niederösterreichs, in der Obersteiermark sowie im Nordburgenland sind Windspitzen von 70 km/h prognostiziert.


Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

>> Wie lang bleibt der Winter?

Wir berichten hier LIVE über alle aktuellen Entwicklungen.


20:33 Uhr: Beim Thema Schneehöhen ist der Kaunertaler Gletscher momentaner Spitzenreiter mit 249cm.

Unbenannt-2.jpg

20:17 Uhr: Kalt und mit Schnee geht es auch morgen weiter. Hier die Wetterprognose für Samstag.

Unbenannt-4.jpg
Um auf die interakive Karte zu gelangen, auf die Grafik klicken.

19:00 Uhr: Schneemassen begeistern Weltcup-Fans in der Flachau.

Flachau © Screenshot/Feratel


17:40 Uhr: Hier die Schneevorhersage für morgen.


Unbenannt-1.jpg

Um auf die interakive Karte zu gelangen, auf die Grafik klicken.

16:00 Uhr: Auch der Samstag bleibt winterlich

Nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten gibt es am Samstag einen Mix aus Sonnenschein und dichten Wolken, die sich meist im Alpenvorland und generell über den Alpen finden. Während es hier bis zum Abend zum Teil kräftig schneit, ziehen im Flachland lediglich kurze Schneeschauer durch.

15:30 Uhr: Schneefall in der Steiermark
Auch der Hauser Kaibling präsentiert sich bereits sehr winterlich.

Unbenannt-1.jpg © APA

15.00 Uhr: Neuschnee in Salzburg
Neuschnee jetzt auch am Wilden Kaiser in Salzburg. Am Nachmittag werden in Salzburg immer wieder dichte Wolken mit zeitweiligen Schneeschauern durchziehen. Am Samstag schneit es dann vor allem in den Nordalpen anhaltend und kräftig, es sind bis zu 30 Zentimeter Neuschnee bis Samstagabend zu erwarten.

snl12.jpg
Aktueller Blick auf Ellmau am Wilden Kaiser

14.50 Uhr: Schneefall auch am Kulm
Nun beginnt es auch beim Skifliegen am Kulm in Bad Mitterndorf leicht zu schneien. Bisher kein Problem für die Springer, denn der Wind hält sich in Grenzen.

14.40 Uhr: Salzkammergut
Nun hat der Schnee auch das Salzkammergut erwischt - Blick auf die Talstation beim Loser in Altaussee:

snl12.jpg

14.15 Uhr: Weißensee
Am Kärntner Weißensee machen sich Eisläufer bereit, das Eis zu erkunden. Morgen startet hier die 11-Städtetour. Bahnen mit einer Länge von 4,5 Kilometern stehen bereit. Mehr als 5.000 Gäste aus den Niederlanden haben sich eingefunden. Die Wetter-Bedingungen für das Spektakel sind ideal: Die Temperaturen sind mit knapp zwei Grad fast perfekt, mit Schnee ist ebenfalls nicht zu rechnen.

wss11.jpg

13.30 Uhr: Vorschau: Wo es heute Abend schneit

svs12.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

13.15 Uhr: Temperaturvorschau

tv11.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

12.50 Uhr: Aktuelles Wetter-Radar

rr-10.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

12.20 Uhr: Skiflug-WM
Die Skiflug-Fans bringen sich am Kulm in Stimmung. Bisher hat das Wetter gehalten; kein Niederschlag, der Wind blieb mäßig. Um 13.00 Uhr beginnt der Bewerb. Bis dahin sollte es jedenfalls trocken bleiben.

11.50 Uhr: Dichte Schneewolken ziehen vom Bodensee her in Richtung Pfänder. In Bregenz fällt derzeit leichter Schneeregen bei Temperaturen von knapp 2 Grad und Windspitzen von über 40 km/h.

ds9.jpg
Aktueller Blick vom Pfänder in Richtung Südwesten

11.20 Uhr: Böen von 79 km/h
Langsam wird auch der Wind zum Thema. Die stärksten Böen gibt es derzeit vom Salzburger Flachgau über das Mühl- und Hausruckviertel bis ins Mostviertel. Sturmböen von 79 km/h meldet der Feuerkogel (OÖ), am Buchberg (NÖ) werden aktuell Böen von 65 km/h gemessen. Laut Prognosen soll der Wind im Laufe des Tages noch an Stärke gewinnen.

10.57 Uhr: Kommt der Schnee bis nach Wien?
Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee bringt das Wochenende im Nordstau der Alpen. Der meiste Schnee fällt in Vorarlberg und Tirol, aber auch den Bergen Salzburgs, Ober- und Niederösterreichs sowie in der Obersteiermark werden zwischen 10 und 40 Zentimeter Neuschnee dazukommen. Kommt der Schnee dank Tief "Emma" bis nach Wien? >> Lesen Sie mehr

10.40 Uhr: Video: Jetzt kommen Schnee und Sturm

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

10.25 Uhr: Kettenpflicht am Arlberg
Der Neuschnee im Westen bringt auch Verkehrsprobleme. Auf der Arlbergstraße (B197) zwischen Stuben und St. Christoph herrscht in beiden Richtungen Schneeglätte. Es gilt eine Schneekettenpflicht für alle Fahrzeuge ausgenommen Allradfahrzeuge bergwärts.

10.08 Uhr: 25 Zentimeter Neuschnee in Vorarlberg
In Vorarlberg gab es bis Freitagfrüh etwa 20 Zentimeter Neuschnee. Am Arlberg waren es 15 Zentimeter, im Kleinwalsertal 25. Bis Samstagfrüh werden in den Staulagen vom Bregenzerwald bis zu den Allgäuer Alpen noch einmal 20 bis 30 Zentimeter dazukommen, sonst meist 5 bis 15 Zentimeter.

tw47.jpg
Tiefster Winter in Mittelberg Dorf im Kleinwalsertal

9.58 Uhr: Blick auf Osttirol und Kärnten
Nicht der Schnee, sondern die Sonne dominiert heute in Osttirol und Kärnten. Niederschlag ist hier nicht in Sicht. In den Dolomiten und Karnischen Alpen bleibt es trocken bei aufgelockerter Bewölkung. In Kärnten lockert zieht es im Laufe des Nachmittags von Westen wieder zu, meist bleibt es aber niederschlagsfrei.

lienz6.jpg
Blick von der Hochsteinhütte auf den Lienzer Talboden und in Richtung Kärnten; Foto: Alpenverein Lienz

9.45 Uhr: Alkolenker kracht in Streufahrzeug
In Altmünster (Bezirk Gmunden) ist ein Alkolenker (29) mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen und gegen ein entgegenkommendes Streufahrzeug gekracht. Der Mann wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Vöcklabruck gebracht.

altm5.jpg © FF Altmünster
Foto: FF Altmünster

9.40 Uhr: Aktueller Blick auf die Landeshaupstädte: In Innsbruck und in Klagenfurt ist es frostig, in Salzburg, Graz und Linz liegen die Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt. Am wärmsten ist es (noch) im Osten: Wien meldet 3,7 Grad, Eisenstadt 3,6 Grad.

salzburg-4.jpg
Aktueller Blick auf Salzburg - Museum der Moderne Salzburg

9.25 Uhr: Erhebliche Lawinengefahr in Salzburg
Auch in Salzburg ist die Lawinengefahr erheblich. Grund ist der starke West- bis Nordwestwind der letzten Tage, der störanfällige Triebschnee ist oft schon bei geringer Zusatzbelastung auslösbar.

 

9.05 Uhr: Heikle Lawinensituation in Tirol
In den Tiroler Tourengebieten herrscht weiter verbreitet erhebliche Lawinengefahr, also Stufe "3" der fünfteiligen Gefahrenskala. Der Lawinenwarndienst spricht von "heiklen Verhältnissen", es gelte der obere Bereich der Stufe "3". Vor allem in den inneralpinen Tourengebieten gehe die Auslösewahrscheinlichkeit schon in Richtung Gefahrenstufe "4". Diese bedeutet große Lawinengefahr.

 

 

9.00 Uhr: Wetter spielt beim Skifliegen mit
Widrige Bedingungen könnten heute auch die Skiflieger und deren Fans am Kulm erwarten. Windspitzen von 50 bis 70 km/h sind möglich, es kann auch etwas Neuschnee geben. Der Bewerb in Bad Mitterndorf/Tauplitz beginnt um 13.00 Uhr.

8.45 Uhr: Schneeschauer ziehen nun auch über Oberösterreich. Am Hochficht im Böhmerwald treibt lebhafter Westwind die Flocken vor sich her, die Sicht ist sehr eingeschränkt.

hf3.jpg
Feratel-Panoramakamera am Hochficht

8.20 Uhr: Die Niederschlags-Schwerpunkte in der letzten Stunde lagen im Westen und vor allem im Arlberggebiet. In Warth (Vorarlberg) ist etwas mehr als 1 Zentimeter Neuschnee dazugekommen, auch in St. Anton (Tirol).

lech3.jpg
In Lech am Arlberg ist derzeit fast alles weiß

8.08 Uhr: Neuschnee im Kleinwalsertal
In den Nachtstunden und am frühen Morgen sind im Kleinwalsertal (Vorarlberg) etwa 4 Zentimeter Neuschnee gefallen:

tw-1.jpg
Tiefster Winter: Aktuelles Bild vom Kesslerlift in Riezlern

7.45 Uhr: Experten warnen vor Lawinen
Der Neuschnee sorgt bei Tourengehern und Freeridern für Freude. Experten warnen jedoch vor ungünstiger Schneebeschaffenheit und gefährlichen Windverfrachtungen am Wochenende. >> Lesen Sie mehr

7.20 Uhr: Wetter-Radar
Starten wir mit einem Blick auf das aktuelle Wetter-Radar. Darauf ist zu erkennen, wo derzeit Niederschläge gemessen werden.

rad-2.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte