25. November 2023 | 19:25 Uhr

Schnee auf Autobahn © Getty (Symbolbild)

Winter-Chaos

Alarmstufe Weiß! Jetzt kommt noch mehr Schnee

Mit diesem Wochenende ist der Winter endgültig in Österreich angekommen. Laut Prognose soll der Schnee-Zauber weiter anhalten. Bereits in der Nacht auf Sonntag ist jede Menge Neuschnee angesagt.

In den Bergen gab es bereits am Freitag reichlich Schneefall, am Samstag wurde schließlich das ganze Land von einer Winter-Walze überrollt. Die Schneefallgrenze sank bis in tiefe Lagen, so dass im Laufe des Tages auch die Bundeshauptstadt Wien weiß angezuckert wurde.

Das Winter-Wetter dürfte sich auch in den nächsten Tagen fortsetzen – und somit noch mehr Schnee auf die Österreicher zukommen.

In der Nacht auf Sonntag dauert der Schneefall am Alpennordrand bis in tiefe Lagen an, mehr als ein halber Meter Neuschnee sind möglich. Auch im Nordosten gehen erst noch vermehrt Schneeschauer nieder, bevor die Wolken in der zweiten Nachthälfte stellenweise auflockern. Südlich des Alpenhauptkammes ist die Schauerneigung deutlich geringer. Der Wind weht vor allem alpennordseitig mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Tiefsttemperaturen minus 6 bis plus 1 Grad.

neuschnee_at_12_24.jpg © wetter.at

Ähnlich geht es am Sonntag weiter: Im Nordstau der Alpen schneit es vor allem am Vormittag immer wieder, stellenweise auch kräftiger und länger anhaltend. Zum Nachmittag werden die Niederschlagspausen dann länger und vielerorts kommt gegen Abend die Sonne zum Vorschein. Im Süden gibt es allgemein weniger Niederschlag und häufigeren Sonnenschein. Im Norden bläst mäßiger bis lebhafter, entlang des Alpenhauptkammes stürmischer Wind aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen minus 6 bis plus 1 Grad, Tageshöchstwerte minus 1 bis plus 6 Grad.

neuschnee_at_24_48.jpg © wetter.at

Erst am Montag soll der Schneefall etwas abnehmen. Es bleibt zumeist dicht bewölkt und die Sonne kommt nur in Einzelfällen zum Vorschein. Es bleibt jedoch weitgehend niederschlagsfrei, nur im nördlichen und nordöstlichen Flachland sind einzelne Regentropfen oder Schneeflocken besonders am Vormittag möglich. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf auf 500m bis 1000m an. Der Wind weht überwiegend schwach. Frühtemperaturen minus 6 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis plus 6 Grad.

neuschnee_at_48_72.jpg © wetter.at