Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 23:00 Uhr)
17. Februar 2017 11:48

Spuren von möglichem Leben auf Ceres entdeckt

Spuren von möglichem Leben auf Ceres entdeckt
© NASA

Auf dem Mini-Planeten könnten sich einfache Lebensformen entwickelt haben.

Auf dem Zwergplaneten Ceres wollen Forscher Spuren organischer Moleküle gefunden haben. Spektrografische Messungen der US-Raumsonde Dawn deuten auf das Vorhandensein von organischen Kohlenwasserstoffen hin.

Die Forschergruppe des Instituts für Astrophysik und Planetenforschung in Rom glaubt nicht, dass es sich dabei um von außen - etwa durch den Einschlag eines Meteoriten - zugeführtes Material handelt. Denn die Hitze, die bei einem Einschlag auf dem Zwergplaneten entsteht, hätten die Moleküle nicht überstanden.

Nun glauben die Experten, dass auf Ceres einfaches Leben entstanden sein könnte. "Auf Ceres finden sich Hinweise auf Ammoniak, Wassereis, Karbonate, Salze und organisches Material", erklärt Simone Marchi vom Southwest Research Institute in San Antonio (USA). "Damit gibt es auf Ceres alle Zutaten für Leben."

Auf dem Zwergplaneten wird ein unterirdischer Ozean aus flüssigem Wasser vermutet.

Ceres hat einen mittleren Durchmesser von etwa 940 Kilometern und ist rund fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt.

Die NASA-Sonde Dawn war 2007 gestartet. 2011 hatte sie den Asteroiden Vesta erreicht und ein Jahr lang untersucht. Im März 2015 schwenkte sie in eine Umlaufbahn um Ceres ein, das größte Objekt des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter.
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Starke Föhnwinde können jenseits eines gerade überkletterten Gebirges mit voller Sturmstärke, ja sogar mit Orkanböen in die Täler hinabjagen. Sie gelten in der Wintersaison als gefürchteter Schneefresser, weil die trocken-warme Luft die Schneeflächen an überstrichenen Hängen nicht nur rasch abschmelzen lässt, sondern an diesen auch in erheblichem Maße durch Verdunstung und Sublimation zehrt. Ein Föhnsturm kann die Temperaturen mitten im Winter plötzlich von Minusgraden auf bis zu 15 Grad über dem Gefrierpunkt schnellen lassen.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.