Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 11:00 Uhr)
10. Februar 2017 11:29
Bringt Komet 45P morgen das Ende der Welt?
© NASA

Apokalypse NOW:

Bringt Komet 45P morgen das Ende der Welt?

Experten warnen - Samstagfrüh ist Komet mit Fernglas sichtbar.

Morgen früh wird der Komet 45P in das Innere unseres Sonnensystems eindringen und nahe an der Erde vorbeikommen.

Der Komet taucht alle fünf Jahre in unserem Sonnensystem auch, doch selten gerät er dabei in die Nähe eines Planeten.

Komet 45P kommt Erde gefährlich nahe

Experten warnen, dass Komet 45P der Erde so nahe kommen wird wie kaum ein Komet zuvor – zumindest nicht seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1950.

Schon in der Vergangenheit haben Weltraumexperten davor gewarnt, dass ein Asteroid unsere gesamte Spezies auslöschen könnte.

Christliche Verschwörungstheoretiker glauben ebenfalls, dass die Ankunft des Kometen das Ende der Welt bedeuten könnte – die Auswirkungen eines Crashs würden der von mehreren Atombombenexplosionen gleichzeitig ähneln.

Der Komet sollte mit einem Fernglas kurz vor Morgengrauen sichtbar sein. Er wird wie ein glühender grüner Ball aussehen, mit einem leicht erkennbaren, fächerförmigen Schweif. Die grüne Farbe kommt vom Karbon, das im Weltraum grün leuchtet.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Unterkühlter Regen tritt dann auf, wenn die Regentropfen aus einer Wolke fallen, deren Temperatur über 0°C liegt, unterhalb der Bewölkung sich aber eine Luftschicht befindet, deren Temperatur unter 0°C ist. Derartige Wetterlagen kommen häufig im Winter vor und bilden sich dann aus, wenn in der Höhe Warmluft aufgleitet und sich dabei ein Nimbostratus ausbildet, aus dem Niederschlag fällt (Warmfront), in Bodennähe aber noch von einer vorangegangenen Hochdruckwetterlage sehr kalte Luft lagert. Siehe auch ''maskierte Kaltfront''. Solche Wetterlagen führen blitzartig zu Glatteisbildung am Erdboden und zum Eisansatz an dort befindlichen Gegenständen (schwere Unfälle im Straßenverkehr, geknickte Antennen und Masten, zerrissene Hochspannungsleitungen, entwurzelte Bäume). Besonders gefährlich für den Flugverkehr (im Steig- und Sinkflug).
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.