Kärnten

  07:00 Uhr  18:43 Uhr
Kärnten
20:00 Uhr
Samstag, 01.10.2016
Klagenfurt
leicht bewölkt
17°
Spittal an der Drau
stark bewölkt
20°
Bad Eisenkappel
leicht bewölkt
20°
Metnitz
stark bewölkt
14°
Oberdrauburg
stark bewölkt
16°
Obervellach
stark bewölkt
14°
Preitenegg
stark bewölkt
13°
Villach
stark bewölkt
21°
Althofen
wolkig
19°
Das Wetter der nächsten 48-Stunden zum Durchklicken

Sonne, Föhn und von Westen her mehr Wolken 12°/24°

Auch am Nachmittag hält das warme Spätsommerwetter noch an. Oft ist es noch sonnig. Die Bewölkung nimmt jedoch zu, besonders in Oberkärnten und an der Südgrenze , wo es zu einer Föhnstaumauer kommt. Es sollte aber überwiegend noch niederschlagsfrei bleiben. Die Tageshöchstwerte erreichen 19 bis 23 Grad. In 2000 m hat es bis zu 8 Grad. Heute Nacht: Die Nacht auf den Sonntag verläuft anfangs noch trocken, obwohl schon dichtere Wolken herein ziehen. In der zweiten Nachthälfte sind schon erste Regentropfen vom Westen her zu erwarten. Es kühlt nicht so stark ab. Tiefstwerte der Nacht 7 bis 12 Grad.

Kärnten 1603 Orte

Afritz am See Albeck Althofen Annabichl Arnoldstein Arriach Auen Bad Bleiberg Bad Eisenkappel Bad Kleinkirchheim Bad Sankt Leonhard im Lavanttal Baldramsdorf Berg im Drautal Bleiburg Bodensdorf Brückl Dellach Dellach im Drautal Deutsch Griffen Diex Ebenthal in Kärnten Eberndorf Eberstein Eisenkappel-Vellach Feistritz an der Gail Feistritz im Rosental Feistritz ob Bleiburg Feld am See Feldkirchen in Kärnten Ferlach Ferndorf Finkenstein Flattach Frantschach-Sankt Gertraud Frauenstein Fresach Friesach Gallizien Gappen Gitschtal Glanblick Glanegg Globasnitz Glödnitz Gmünd in Kärnten Gnesau Grafenstein Greifenburg Griffen Großkirchheim Gurk Guttaring Haidach Heiligenblut Hermagor-Pressegger See Himmelberg Hohenthurn Hüttenberg Irschen Kappel am Krappfeld Keutschach Kirchbach Klagenfurt Kleblach-Lind Klein Sankt Paul Krems in Kärnten Krumpendorf Kumitz Kötschach-Mauthen Köttmannsdorf Laboisen Landskron Lavamünd Lendorf Lesachtal Liebenfels Lind Lindl Ludmannsdorf Lurnfeld Magdalensberg Mallnitz Malta Maria Rain Maria Saal Maria Wörth Mauthen Metnitz Micheldorf Millstatt Moosburg Mölbling Möllbrücke Möltschach Mörtschach Mühldorf im Mölltal Nassfeld/Hermagor Neubruch Neufellach Neuhaus Neulandskron Nötsch im Gailtal Oberdrauburg Obere Fellach Oberhaidach Obervellach Ossiach Paternion Perau Poggersdorf Preitenegg Priel Pörtschach am Wörther See Rabensdorf Radenthein Rangersdorf Reding Reichenau Reichenfels Reisseck Rennstein Rennweg am Katschberg Rosegg Ruden Sachsenburg Sankt Andrä Sankt Georgen am Längsee Sankt Georgen im Lavanttal Sankt Jakob im Rosental Sankt Kanzian am Klopeiner See Sankt Magdalen Sankt Margareten im Rosental Sankt Paul im Lavanttal Sankt Ruprecht Sankt Salvator Sankt Stefan im Gailtal Sankt Urban Sankt Veit an der Glan Schiefling am See Seebach Seeboden Sittersdorf Spittal an der Drau Stall, Mölltal Steindorf Steinfeld Steuerberg Stockenboi Strassburg Techelsberg am Wörther See Trebesing Treffen Untere Fellach Urlaken Velden am Wörther See Villach Völkendorf Völkermarkt Waidmannsdorf Waiern Weitensfeld im Gurktal Weißensee Weißenstein ob der Drau Welzenegg Wernberg Winklern Wolfsberg Zell

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6

Kärnten News von oe24

 

Täglich NEU: Wetter.at TV-Show

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Yamase / Blizzards / Burane / Pamperos: bei allen vieren handelt es sich um Winde, die mit heftigen Kaltlufteinbrüchen einhergehen. Vom Blizzard ist Nordamerika betroffen. Blizzardwarnung wird ausgegeben, wenn zu erwarten ist, dass Winde mit mehr als 15.5 m/s und heftiger Schneefall die Sichtweite unter 140 m herabsetzen. In Ostrussland und Sibirien heissen derartige Ereignisse Burane, die Südamerikaner nennen sie Pamperos und in Japan heissen sie Yamase. All diesen Gegenden ist gemeinsam, dass die Gebirge (die Rocky Mountains, die Anden, die japanischen Inseln) Nord-Süd verlaufen und damit den Winden aus der kalten Polarregion frei Bahn in die Subtropen geben, wo sie auf feuchtwarme Luft treffen. Südeuropa und Indien dagegen sind von den Alpen bzw. vom Himalaya geschützt.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.