21. März 2017 06:26

So wird das Wetter am Dienstag

So wird das Wetter am Dienstag
© www.skywarn.at/mano

Die Temperaturen bleiben zwar stellenweise frühlingshaft, aber der Regen kommt trotzdem zurück.

Südlich des Alpenhauptkammes sowie im Südosten überwiegt bis zum Abend meist sonniges und trockenes Wetter. Lediglich in Osttirol werden die Wolken nachmittags langsam dichter. Auch nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten scheint zunächst noch zeitweise die Sonne. Im Tagesverlauf schließen sich jedoch letzte Wolkenlücken und bis zum Abend regnet es vor allem von Vorarlberg entlang des Alpenvorlandes bis Niederösterreich sowie auch im Mühl- und Waldviertel häufig. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. Am Morgen umspannen die Temperaturen 2 bis 10 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 11 bis 19 Grad erreicht, am wärmsten wird es im Grazer Becken.

Wetter-Vorschau für Dienstag:

Unbenannt-1.jpg

Wolken einer Störung sorgen für Regen 6°/13°

Zur Wochenmitte liegen Wolken einer Störung verbreitet über dem Land. Vor allem im Westen, im Südwesten sowie in Salzburg, Oberösterreich und im westlichen Niederösterreich regnet es zeitweise bei einer Schneefallgrenze zwischen 1000m Seehöhe in den westlichen Landesteilen und bis 2000m Seehöhe im Osten. Am Nachmittag wird der Regen schließlich seltener und die Wolken lockern langsam auf. Damit steigen auch die Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Von 3 bis 10 Grad in der Früh steigen die Temperaturen tagsüber auf 7 bis 18 Grad.




 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Durch Kaltlufteinbrüche nach Nordafrika entstehen Tiefs, die nach Norden ziehen. Sie sind umso kräftiger, je größer die Differenz zwischen Kaltluft und heißer Wüstenluft ist. In ihren Warmsektoren gelangt trockene Warmluft ins Mittelmeer und mit ihr Sand aus der Wüste. Dadurch kann zuweilen die Sicht auf See unter einen Kilometer sinken. Ghibli, Chili oder Chamsin wird der warme trockene Wind bei den Arabern genannt. Durch Wasserdampfaufnahme über dem Meer wird er feucht. Die Italiener nennen ihn dann Scirocco.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.