Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 14:00 Uhr)
12. Juni 2017 15:06
Leichtes Erdbeben in der Obersteiermark
© APA

Stärke 2,4

Leichtes Erdbeben in der Obersteiermark

Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und auch nicht zu erwarten.

Der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat am Montag um 12.57 Uhr ein leichtes Erdbeben in St. Kathrein an der Laming im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag registriert. Das Erdbeben wies eine Magnitude von 2,4 auf und wurde von einigen Personen deutlich gespürt, hieß es in einer Aussendung. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und auch nicht zu erwarten.

Der Österreichische Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung um die Meldung von Wahrnehmungen. Dazu kann das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung ausgefüllt werden. Möglich ist auch eine schriftliche Meldung an den Österreichischen Erdbebendienst, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, 1190 Wien. Das Porto zahlt der Empfänger. Weiters kann die ZAMG mittels Fax - 01 368 66 21 - informiert werden.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Grundlage für jede Wettervorhersage und Klimaforschung. Zur Wetterbeobachtung gehören sowohl die Beobachtungen mit dem freien Auge (Bestimmung der Wolken und des Bedeckungsgrades, Feststellung bestimmter Wettererscheinungen, z.B. Nieselregen oder Gewitter, Zustand der Erdoberfläche) als auch Beobachtungen mit Hilfe von Meßgeräten (Luftdruck, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Niederschlagsmenge). Ein Teil der Meßgeräte ist in einer speziell konstruierten (vor direkter Sonnenstrahlung geschützten) Wetterhütte untergebracht. Meteorologische Beobachtungen bilden die Grundlage der Meteorologie. Während für den Flugwetterdienst die Beobachtungen halbstündlich oder stündlich, für die Zwecke der Synoptik dreistündlich, um 00, 03, 06, 09, 12, 15, 18 und 21 UTC durchgeführt werden, beschränken sich die Beobachtungen für die Erforschung des Klimas auf die drei täglichen Termine um 07, 14 und 21 Uhr Lokalzeit. Die Beobachtungen umfassen alle meteorologischen Elemente; die wichtigsten: Luftdruck, Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit (Taupunkt), Bewölkung, Sicht, Wind, Niederschläge und Gewitter.
 
Es gibt neue Wetterdaten
auf wetter.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.