Es gibt neue Wetterdaten
auf wetter.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen
18. April 2017 08:44
Frost: Obstbauern und Winzer zittern um Ernte
© APA/KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Wintereinbruch

Frost: Obstbauern und Winzer zittern um Ernte

Furcht vor Kälte: Winzer räuchern ihre Weinberge gegen den Frost.

Schnee und Frost im April: Das bereitet Landwirten Kopfzerbrechen. Tief "Peter" könnte für hohe Ernteverluste bei Winzern und Obstbauern sorgen.

Doch die wehren sich gegen den drohenden Kältetod der Blüten und Triebe. Winzer und Obstbauern bringen Strohballen in ihre Gärten, um sie anzuzünden oder setzen hunderte Frostkerzen zwischen die Weinstöcke, um die Temperaturen über null zu bekommen.

Der entstehende Rauch soll zudem vor zu schnell steigenden Temperaturen durch die Sonneneinstrahlung nach dem Frost schützen. Laut österreichischer Hagelversicherung sorgte Spätfrost 2016 für mehr als 200 Millionen Euro Schäden.

Temperatur-Vorschau für die nächsten Tage

temp4.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

 





 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Der GAFOR ist eine normierte Streckenwettervorhersage; sie gilt 6 Stunden und wird in 3 gleich große Zeitabschnitte unterteilt. Die Flugstrecken werden in 4 Kategorien eingestuft: offen, schwierig, kritisch, geschlossen. ''Offen'' bedeutet: Sicht 8km oder mehr, Wolkenuntergrenze 2000ft oder mehr (über Grund); ''schwierig'': Wolkenuntergrenze 1500 bis 1900ft, Sicht 5-7km; ''kritisch'': Wolkenuntergrenzen 1000 bis 1400ft, Sicht 2000 - 4900m; ''geschlossen'': Wolkenuntergrenze weniger als 1000ft, Sicht weniger als 2000m. In Österreich werden für bestimmte Talflugwege GAFOR-Vorhersagen herausgegeben, jeweils in Relation zur ''Bezugshöhe'' einer Flugroute.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.