10. August 2017 06:40

Aber wieder Unwetter

Bis zu 38 Grad: Wo es heute am heißesten wird

Bis zu 38 Grad: Wo es heute am heißesten wird
© TZOe Michele Pauty

Österreich zweigeteilt: Im Osten ist es heiß, im Westen steigt die Unwettergefahr.

Die Hitze ist zurück. Am Donnerstag steigen die Temperaturen in Österreich auf 37, lokal sogar 38 Grad. Das Land ist dabei aber völlig zweigeteilt. Zwischen Vorarlberg und Osttirol überwiegen oft die Wolken und es regnet immer wieder. Ausnahme ist ein Föhnstreifen im Bereich des Inntals sowie im Pinzgau und Pongau. Hier ist es mit Südföhn freundlicher.

Sonst scheint überwiegend die Sonne und zunächst gibt es kaum Wolken. Im Tagesverlauf entstehen jedoch auch im Süden und Osten häufiger Quellwolken. Diese können zu Gewitterzellen heranwachsen und teils heftige Gewitter hervorbringen. Tagsüber bläst noch Südföhn oder Wind aus überwiegend südlichen Richtungen mit oft mäßiger Stärke. In Vorarlberg setzt sich hingegen schon Westwind durch. Frühtemperaturen 12 bis 23 Grad. Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 17 bis 38 Grad.

Unbenannt-2.jpg

Die Prognose im Detail

Wien

Überwiegend ist es sonnig und es wird sehr heiß. Am Nachmittag steigt die Gewittergefahr dann deutlich an, vor allem im angrenzenden Wienerwaldbereich. Tagsüber bläst noch einmal mäßiger Südostwind. Frühtemperaturen um 22 Grad, Tageshöchsttemperaturen bis etwa 35 Grad.

Niederösterreich

Bis in den Nachmittag hinein scheint noch verbreitet die Sonne und es wird heiß. Ausgehend vom Bergland entstehen Quellwolken und die Gewittergefahr steigt in den Nachmittagsstunden deutlich. Mit einzelnen kräftigen Gewittern ist zu rechnen, teils erreichen diese in der überhitzten, energiereichen Luft auch die flacheren Regionen. Tagsüber bläst noch mäßiger Südwind. Frühtemperaturen 16 bis 23 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 36 Grad. Sehr heiß wird es ganz im Osten.

Burgenland

Es gibt strahlenden Sonnenschein und es wird sehr heiß. Im Laufe des Nachmittages nimmt die Gewittergefahr zu, wobei bei entsprechender Entwicklung auch sehr heftige Gewitterzellen entstehen können. Tagsüber bläst mäßiger Wind aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen 18 bis 23 Grad, Tageshöchsttemperaturen 33 bis 37 Grad.

Oberösterreich

Der Donnerstag ist großteils noch trocken. Nach Osten hin gehen sich ein paar sonnige Stunden aus, vom Innviertel her breiten sich hingegen schon am Vormittag tiefe Wolken aus. Spätestens am Abend kann es fast überall leicht zu regnen beginnen. Am Morgen 15 bis 19 Grad, Höchstwerte weit gestreut von 21 bis 26 Grad. Mäßiger Westwind frischt auf.

Steiermark

Anfangs noch sonnig und heiß verläuft der Donnerstag. In der sehr labilen Luftmasse bilden sich gegen Mittag Quellungen. Am Nachmittag und Abend sind in der Folge teils heftige Gewitter zu erwarten. Auch Starkschauer, Sturmböen und strichweise Hagel sind zu befürchten. Frühwerte 15 bis 21 Grad. Tageshöchstwerte zwischen 29 und 35 Grad.

Kärnten

In Oberkärnten stauen sich von Süden her dichte Wolken, die Sonne scheint hier oft nur noch zwischendurch. Zudem ziehen im Tagesverlauf einige, teils kräftige Schauer und Gewitter auf. In den östlichen Landesteilen kann sich hingegen voraussichtlich mit föhnigem Südwind noch recht sonniges und heißes Wetter behaupten, hier steigt das Gewitterrisiko dann im Laufe des Nachmittags und am Abend allmählich an. Höchstwerte von West nach Ost 23 bis 31 Grad.

Salzburg

Im Lungau ist es am Donnerstag bewölkt, auch im Flachgau zieht es wahrscheinlich schon am Vormittag zu mit tiefen Wolken. Dazwischen reißt der Föhn wahrscheinlich noch Sonnenfenster über dem Pinzgau und Pongau auf. Am Nachmittag oder spätestens am Abend kann es fast in allen Bezirken leicht regnen. Im Lungau kann es am späten Nachmittag und Abend auch stärker regen, vor allem Richtung Katschberg. Am Morgen 12 bis 18 Grad, Höchstwerte 20 bis 23 Grad.

Tirol

Von Westen nähert sich die nächste Kaltfront. Zunächst wehrt sich inneralpin in Nordtirol noch der Föhn und bringt Auflockerungen, vom Außerfern entlang des Bayerisch-Tiroler Grenzraum ostwärts ist es oft schon stärker bewölkt. Spätestens bis zum Nachmittag sollten die Regenschauer mit eingelagerten Gewittern ganz Nordtirol von Westen her erfassen. In Osttirol wiederholt teils kräftige Regenschauer und Gewitter. Mit den Schauern gehen die Temperaturen zurück. Tiefstwerte: 12 bis 17 Grad, Höchstwerte: 17 bis 22 Grad.

Vorarlberg

Von der Früh weg vorwiegend stark bewölkt bis bedeckt. Es wird auch zunehmend nass von Westen her, nachmittags verstärkt sich der Niederschlag. Dabei bleibt es spürbar kühler als an den Vortagen. Tiefstwerte: 11 bis 16 Grad, Höchstwerte: 14 bis 18 Grad




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

In Südostasien gebräuchliche Bezeichnung für tropische Wirbelstürme. Die Stürme brauen sich vor allem in den Herbstmonaten über den Weiten des ,,Stillen Ozeans'' zusammen und driften dann westwärts in Richtung Kontinent. Meist werden die Inselgruppen ,,Polynesiens'', aber auch Japan und die Philippinen, seltener dagegen der indische Subkontinent, von den Unwettern heimgesucht. Die Hauptgefahr geht in den Küstenregionen von den mitunter mehr als 10 Meter hohen Flutwellen aus, die heftige Taifune vor sich herschieben.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.