09. Februar 2017 | 07:10 Uhr

pred-1.jpg © NOAA

2.300 Flüge gestrichen

Wintersturm sorgt für Flug-Chaos in den USA

Städte von New York bis Boston und vielleicht auch Washington betroffen.

Der Osten der USA soll am Donnerstag von einem mächtigen Wintersturm erfasst werden. Auf den Flughäfen in den Städten der Ostküste wurden bereits am Mittwoch vorbeugend 2.300 Flüge gestrichen, schreibt die Zeitung "USA Today".

Betroffen sind vor allem Landstriche in Neu-England bis hinauf nach Kanada, möglicherweise könnte auch die Hauptstadtregion um Washington herum Schneefälle abkommen. Dort herrschten noch am Mittwoch Temperaturen um 20 Grad Celsius.

Die Fluggesellschaft Jet Blue hat einen großen Teil ihrer Flüge von den Flughäfen Boston und New York gestrichen, wo bis zu 30 Zentimeter Schnee erwartet werden. Auch bei American Airlines, Delta und Southwest heben viele Maschinen gar nicht erst ab.

Der Nationale Wetterdienst empfahl Autofahrern in New York, auf nicht unbedingt nötige Fahrten zu verzichten: