07. September 2017 | 10:55 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Waghalsige Aktion

Video: Forscher fliegen durch Auge von Hurrikan 'Irma'

Für derartig waghalsige Unternehmungen sind speziell ausgestattete Flugzeuge nötig.

Der extrem gefährliche Hurrikan "Irma" hat in der Karibik mindestens zehn Menschen in den Tod gerissen und schwere Schäden angerichtet. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen könnten in den kommenden Tagen bis zu 37 Millionen Menschen von den Auswirkungen des Hurrikans betroffen sein.

Wissenschaftler der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) flogen nun in das Auge des Horror-Hurrikans, um Daten zu sammeln und Wirbelstürme besser zu verstehen. Auf Twitter wurde das Video des spektakulären Flugs geteilt.
 



Wie FOCUS Online unter Berufung auf die Behörde berichtet, werden Manöver wie dieses "ständig durchgeführt". Man benötige dafür speziell ausgestattete Flugzeuge. Zum Einsatz kämen dabei Maschinen wie eine WP-3D Orion von Lockheed sowie eine Gulfstream IV von Gulfstream Aerospace.

 

Alle Infos zu Hurrikan "Irma" lesen Sie hier im Live-Ticker .