09. März 2016 | 11:51 Uhr

sonne4.jpg © ESA

Blick in die Zukunft

So sieht das Ende unserer Welt aus

Foto zeigt, wie unsere Sonne in ferner Zukunft aussehen wird.

Es ist ein Blick zurück - und gleichzeitig nach vorne: Ein Foto des 4.600 Lichtjahre von der Erde entfernten Sterns "Kohoutek 4-55" zeigt, wie unsere Sonne in etwa 5 Milliarden Jahren aussehen wird.

Eines der letzten Bilder des Hubble Space Teleskops nahm das beeindruckende Bild des sterbenden Sterns "Kohoutek 4-55" auf. Der Stern hatte in etwa die gleiche Masse wie unsere Sonne, auf der aus drei Aufnahmen zusammengesetzten Abbildung ist er nicht mehr zu erkennen - UV-Strahlung aus seinem heißen Kern lässt aber noch die austretenden Gase in verschiedenen Farben leuchten.

Das Ende der Sonne
Wenn sonnenähnliche Sterne das Ende ihres Lebens erreicht haben, brauchen sie ihren letzten Brennstoff auf, blähen sich zu einem Roten Riesen auf und schleudern ihre äußeren Schichten ins All.

Auch unsere Sonne wird ein Roter Riese. Ist in rund fünf Milliarden Jahren der Vorrat an Wasserstoff für die Kernverschmelzung im Inneren der Sonne aufgebraucht, wird sich der Stern auf das Zehnfache der derzeitigen Größe aufblähen und seine Leuchtkraft verfünfzigfachen.

Erde verschlungen
Dabei wird dieser Rote Riese nach der Reihe die Planeten Merkur, Venus, Mars und am Ende die Erde verschlingen. Anschließend schrumpft der Himmelskörper zu einem unspektakulären aber sehr kompakten Weißen Zwerg. Schließlich verliert er seine Leuchtkraft und erkaltet.


 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen