07. Mai 2015 | 13:36 Uhr

Lost Lake © Reuters

Naturspektakel

Naturspektakel

Phänomen erinnert an eine Badewanne, bei der der Stöpsel gezogen wird.

Ein mysteriöses Spektakel lässt sich jedes Frühjahr im US-Bundesstaat Oregon beobachten: dort wird ein kompletter See von einem Loch verschluckt - wie bei einer Badewanne, bei der man den Stöpsel zieht.

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Wie Aufnahmen von "The Bulletin" beweisen, verschwindet der Lost Lake ("Verlorener See") im Mount Hood Nationalpark durch (s)einen knapp 2 Meter großen Abfluss. Des Rätsels Lösung: Unter dem Loch ist ein Lavatunnel. Das sorgt dafür, dass es trotz der gigantischen Menge am Wasser nicht überläuft. Allerdings ist nicht ganz klar, wohin das Wasser verschwindet, wenn es einmal unter der Oberfläche ist, denn herausgespuckt wird es nicht mehr. Am Wahrscheinlichsten ist, dass das Wasser im Untergrund versickert, erklärt Jude McHugh, Sprecher des Nationalparks.

Das Loch zuzustöpseln hält McHugh übrigens für gefährlich. Diese Maßnahme würde Hochwasser auf den angrenzenden Straßen verursachen.