07. September 2017 | 11:40 Uhr

Irma Österreich © Fabian Pimminger/hypertronium.com

Interaktive Karte

Hurrikan 'Irma' würde Österreich verschlucken

Ein Österreicher entwickelte eine interaktive Karte, die die Größenverhältnisse zeigt.

Hurrikan "Irma" ist der schwerste jemals in der betroffenen Region registrierte Tropensturm mit Spitzen-Windgeschwindigkeiten von 290 Kilometern pro Stunde. Der Sturm bewegte sich zuletzt mit 26 Kilometern pro Stunde Richtung West-Nordwest. In der Karibik wurden mindestens zehn Menschen in den Tod gerissen und schwere Schäden angerichtet.

Der österreichische Webdeveloper Fabian Pimminger hat nun ein Tool entwickelt, der die Größenverhältnisse des 600 Kilometer großen Horror-Sturms verdeutlicht.


Mittels interaktiver Karte kann man "Irma" auf die verschiedensten Orte der Welt schieben. Dabei wird ersichtlich, dass der Hurrikan ganz Österreich verschlucken und verwüsten würde. Auch Slowenien wäre zur Gänze von "Irma" betroffen sowie weite Teile anderer europäischer Länder.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen