29. Oktober 2015 | 10:10 Uhr

seekuh4.jpg © H. Robertson
wasser5.jpg © H. Robertson

Griechenland

Tourist knipst Meeres-Ungeheuer

Auch Forscher konnten die Kreatur bislang nicht identifizieren.

Ein schottischer Tourist wollte mit der Kamera seines iPhones die ungewöhnliche Färbung des Meeres vor seinem Urlaubsort in Parga an der Westküste Griechenlands festhalten. Dem Mann gelangen dabei jedoch sensationelle Aufnahmen: Auf zwei Bildern ist eine mysteriöse Kreatur im Wasser zu erkennen, die bislang auch von Forschern nicht identifiziert werden konnte.

"Ich habe keine Ahnung, um welches Tier es sich handeln könnte", erzählt Harvey Robertson foxnews.com. "Die Fotos habe ich an Meeresbiologen auf der ganzen Welt geschickt - aber keiner konnte sagen, was genau auf den Bildern zu sehen ist."

Die Theorien gehen jedenfalls weit auseinander. Manche glauben, es sei ein Cuvier-Schnabelwal gewesen. Diese bis zu sieben Meter langen Tauchspezialisten sind im Mittelmeer recht häufig anzutreffen. Andere wiederum meinen, dass das mysteriöse Ungetüm eine Seekuh war - denn diese Säugetiere halten sich bevorzugt in Küstennähe und flachem Wasser auf.

 

VIDEO: Vampir Ungeheur im Meer

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen