21. Jänner 2014 | 14:46 Uhr

Berlin.jpg © AFP

1300 Rettungseinsätze:

Unfälle durch Blitzeis in Berlin

Blitzeis hat am Montag in Berlin und Brandenburg für zahlreiche Unfälle gesorgt: Gefrierenden Regen im Norden und Osten Deutschlands.

Allein die Feuerwehr in der deutschen Hauptstadt zählte zwischen Mitternacht und etwa 13:30 Uhr fast 1300 Rettungseinsätze. Viele Passanten und Radfahrer seien auf vereisten Straßen und Fußwegen gestürzt, sagte ein Sprecher.
Hinzu kamen zahlreiche Verkehrsunfälle. Weil die Rettungswagen ausgelastet waren, fuhren die Helfer demnach teilweise mit Löschfahrzeugen zu den Unfallstellen, um Verletzte zu versorgen.

Eiskalt in Nord- und Ostdeutschland:
In Berlin hat es am Dienstag geschneit bei Minus 2 Grad, in Hamburg bei Minus 1 Grad. Nord- und Ostdeutschland sind vom Winter erfasst worden, während der Süden, etwa Bayern über einen ähnlich milden Winter klagt wie Österreich.

button_neue_videos_20130412.png


 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen