09. September 2017 | 09:11 Uhr

Irma © Twitter

"Irma" wütet

Augenzeuge filmt, wie Monster-Sturm sein Haus verwüstet

Hurrikan Irma rast mit bis zu 300 km/h durch die Karibik.

Hurrikan "Irma" verwüstet die Karibik. Mit bis zu 300 km/h rast der Monstersturm durch das Urlaubsparadies und zieht eine Spur der Verwüstung nach sich. Die unvorstellbare Kraft von "Irma" zeigt das Video eines Augenzeugen, der hilflos mitansehen musste, wie der Hurrikan sein Haus zerstört.

Der französische Segler Rostyslav Sokolov sucht gemeinsam mit einem Freund Schutz auf Tortola, der größten der Britischen Jungfraueninseln. Ihr Boot vertäuten sie im Hafen, über Airbnb mieteten sie ein Haus am Meer. Als "Irma" näherkam, postete er immer wieder kurze Video. Zunächst noch lachend und auf dem Balkon, als "Irma" mit voller Wucht eintrifft, vergeht den Männern allerdings das Lachen.

Als der Sturm etwas nachlässt, geht Sokolov nochmal raus, filmt die völlig zerstörte Terrasse. Dann wird es noch schlimmer: als das Auge vorbeigezogen ist, dreht plötzlich der Wind und "Irma" kommt nochmal zurück - diesmal sogar noch stärker.

Als Sokolov sich wieder aus dem Haus wagt, findet er eine völlig zerstörte Insel vor.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen