15. Oktober 2020 | 16:01 Uhr

La Niña als Schnee-Turbo im Jahrhundertwinter © APA/EXPA/JFK

Schnee-Alarm:

Wo es heute Nacht schneit

Das Italientief steuert auch wieder feuchte Luft nach Österreich.

In weiten Teilen des Landes kommt es in der Nacht zu Niederschlägen. Der Schwerpunkt der Regen- und Schneefälle verlagert sich vom Süden im Laufe der Nachtstunden an die Alpennordseite sowie in den Osten. Schnee fällt auf Lagen zwischen 1000 und 1500m herab – in Kärnten stellenweise sogar bis auf 800m. Im Süden lässt der Niederschlag nach Mitternacht hingegen deutlich nach. Der Wind weht schwach, am Alpenostrand auch mäßig bis lebhaft aus Nordwest. Tiefsttemperaturen 3 bis 8 Grad.

Wetter-Warnungen für Donnerstag

In Teilen Osttirols und Kärntens kann es heute noch bis in höhere Tallagen schneien. 

wetter.JPG © ZAMG

wetter1.JPG © ZAMG

So wird das Wetter am Freitag

Entlang der Alpennordseite sowie im Norden und Osten regnet und schneit es weiterhin häufig. Schnee fällt auf 1500 bis 1000m Seehöhe herab. Am meisten Niederschlag wird im Stau der Berge erwartet, kaum regnen oder schneien wird es hingegen in den südlichen Landesteilen. Bis auf kurze Aufhellungen bleibt es meist aber auch hier trüb. Der Wind weht schwach, im Bergland sowie im östlichen Flachland auch teils mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen 3 bis 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen 5 bis 12 Grad.