12. November 2023 | 19:02 Uhr

Mann und Frau spazieren im Schnee © Getty

Wetter-Prognose

Neue Woche bringt bis zu 1 Meter Neuschnee

Auch Mitte November bleibt die Wetterlage in Österreich abwechslungsreich. Während es in tieferen Lagen untertags teilweise sehr mild bleibt, kündigen sich in den Bergen große Schneefallmengen an.

Das Wetter in Mitteleuropa erlebt in den kommenden Tagen eine dramatische Wende, beeinflusst von Tiefdruckgebieten, die vom Atlantik heranziehen. Diese Entwicklung führt zu wiederholten Regenfällen und erheblichen Schneefällen in den Bergregionen. Besonders betroffen ist die Alpennordseite, wo erhebliche Niederschlagsmengen von 40 bis 70 l/m² erwartet werden, in Vorarlberg sogar über 100 l/m²​.

Berge werden weiß

In höheren Lagen, insbesondere oberhalb von 1700 bis 2000 Metern, kündigt sich eine beträchtliche Menge an Neuschnee an, die teilweise mehr als 100 cm erreichen könnte​.

Bis zu 17 Grad in Tälern

Trotz der Niederschläge und des Schnees bleiben die Temperaturen durch die feuchte Meeresluft in weiten Teilen Europas überdurchschnittlich hoch. In den tieferen Lagen wird es besonders am Dienstag und Donnerstag ungewöhnlich mild sein. Laut der Prognose von Geosphere Austria vom Sonntag sind Tageshöchstwerte von bis zu 17 Grad Celsius möglich, die Frühtemperaturen können hingegen im Minusbereich liegen.

Donnerstag wird stürmisch

Der Donnerstag verspricht außerdem ein sehr windiger Tag zu werden, mit Böen zwischen 60 und 80 km/h entlang der Alpennordseite​. Diese Wetterbedingungen sind ein deutlicher Hinweis auf die starken Einflüsse atlantischer Tiefdruckgebiete, die für die kommende Woche vorhergesagt werden​​​​​​​​.