06. März 2018 | 08:55 Uhr

unfall.jpg © FF Statzendorf
IMG-20180306-WA0001.jpg © Freiwillige Feuerwehr Statzendorf
umgekippt1.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging
umgekippt2.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging
stau1.jpg © Asfinag

Winter fährt Krallen aus

Unfall-Serie in ganz Österreich

Statt Frühling feiert in Wien der Winter ein schneereiches Comeback.

Nach der Mega-Kälte in der vergangenen Woche sollte jetzt eigentlich ein (Mini-)Frühling kommen. Stattdessen gibt es im Osten Österreichs stellenweise heftigen Schneefall. Auf den Straßen herrscht erhebliche  Glatteisgefahr .

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Unfall-Serie in ganz Österreich

Aufgrund der schwierigen Straßenverhältnisse kommt es zu zahlreichen Unfällen auf Österreichs Straßen. Auf der S6, der Semmering Schnellstraße, in Fahrtrichtung Seebenstein zwischen Gloggnitz und Neunkirchen kam es wegen eines Unfalls zu Verkehrsverzögerungen. Eine Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen und schrammte die Leitwand. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Auf der A1, Westautobahn in Fahrtrichtung Wien, zwischen Melk und Loosdorf kam es zu einem Unfall. Ebenso auf der A2, Süd-Autobahn in Fahrtrichtung Wien, zwischen Schäffern und Aspang – in beiden Fällen mussten die Autofahrer mit erheblichen Zeitverzögerungen rechnen. Gleich mehrere Autos sind zwischen Bruck/Leitha West (km 32) und Fischamend (km 19) bei km 22 in einen Unfall verwickelt. Ein zweiter Fahrstreifen und der Pannenstreifen sind gesperrt. Der Stau ist momentan einen halben Kilometer lang.

Schweinetransporter umgekippt

Im niederösterreichischen Karlstetten kippte ein Lkw auf spiegelglatter Fahrbahn um. Der Transporter führte Schlachtschweine mit. Ein von Karlstetten kommender Lkw bremste vor der Kurve, wodurch auf der spiegelglatten Fahrbahn der Anhänger in den Straßengraben gezogen wurde und infolge komplett umkippte. Der Lkw war zu diesem Zeitpunkt jedenfalls schon sehr langsam unterwegs, berichtet die Feuerwehr Hain-Zagging.
 
umgekippt1.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging
 
Die meisten Schlachtschweine des umgekippten Anhängers konnten gerettet werden, sie wurden auf bereitgestellte Viehtransport-LKW umgeladen, einige Tiere konnten leider nicht mehr gerettet werden bzw. mussten notgeschlachtet werden. Die Straße wurde während der Bergung gesperrt.
 
umgekippt2.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging
 
umgekippt3.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging

In Statzendorf, Niederösterreich musste die Feuerwehr zu einem Unfall ausrücken. Ein Pkw kam von der Straße ab und die Meldung ging ein, dass eine Person eingeklemmt sei. Zum Glück war der Lenker bei Ankunft der Feuerwehr nicht mehr eingeklemmt und wurde vom bereits anwesenden Rettungsdienst erstversorgt. Die Arbeit beschränkte sich somit auf das Absichern der Unfallstelle und die Bergung des Pkw, schreibt die Freiwillige Feuerwehr.

unfall2.jpg © FF Statzendorf

unfall.jpg © FF Statzendorf

Querstehende Lkws

Aufgrund fehlender Schnee-Ausrüstung und Witterungsverhältnisse bleiben auch immer wieder Lkws stecken und stehen quer. Auf der B72, der Weizer Straße, ist auf beiden Fahrtrichtungen, zwischen Frindorf und Albersdorf, wegen eines querstehenden Lkws mit Zeitverlust zu rechnen.

Für das Burgenland stellt der ARBÖ eine angespannte Verkehrslage aufgrund des Neuschnees fest. 

Staus in praktisch ganz Wien

Die typischen Staupunkte überlasten auch heute wieder den Wiener Straßenverkehr. Schnee und Baustellen vertragen sich nicht gut. So kommt es heute praktisch im ganzen Stadtgebiet  verteilt zu erheblichen Zeitverzögerungen. Die Straßen sind überlastet und der Schnee verschlimmert die Situation.

stau1.jpg © Asfinag

Frau erfroren

Eine 66-jährige Putzfrau ist in der Nacht auf Dienstag in einem motorbetriebenen Zufahrtstor in der Weststeiermark eingeklemmt worden und dürfte erfroren sein. Die Reinigungskraft aus dem Bezirk Voitsberg wollte am Abend das Firmenareal ihres Arbeitgebers verlassen und blieb mit einer Hand zwischen den Gitterstäben stecken. Stunden später wurde sie leblos im Tor eingeklemmt gefunden.

Warnung: Eislaufen auf Naturgewässer gefährlich

Die  Stadt Wien warnte  bereits vor Eislaufen auf den Wiener Naturgewässern. Jetzt setzt auch noch Tauwetter ein und macht das Ganze noch gefährlicher. Es droht Lebensgefahr. Trotzdem lassen es sich einige offenbar nicht nehmen und spielen Eishockey auf der alten Donau:

 16:09
 

Danke für's fleißige Mitlesen!

 15:45
 

Spritztour über die zugefrorene Donau

Offensichtlich finden nicht nur Eisläufer und Spaziergänger die zugefrorene Donau spitze. Auch dieser Radfahrer fand kurzerhand seinen Weg über das Eis.

Radfahrer auf der zugefrorenen Donau © Michael Gruber

 15:26
 

Morgen erwarten uns mildere Temperaturen

Unbenannt-2.jpg

 13:53
 

So wird das Wetter morgen:

Nördlich des Alpenhauptkammes zwischen Vorarlberg und dem westlichen Niederösterreich sowie in Osttirol dominieren meist dichte Wolken. Außerdem breitet sich von Westen im Tagesverlauf Regen langsam in Richtung Osten aus. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 und 1100 m Seehöhe. Im Osten, am Alpenostrand sowie von Oberkärnten bis zum Alpenostrand wechseln hingegen etwas Sonnenschein mit dichten Wolken. Bis zum Abend bleibt es hier außerdem meist trocken. Lediglich im östlichen Flachland muss während der Abendstunden mit lokalem Regen gerechnet werden. Der Wind aus Südwest bis West weht schwach bis mäßig. Am Morgen minus 4 bis plus 4 Grad. Im Tagesverlauf steigen die Temperaturen.

wettermorgen.JPG © wetter.at

 13:46
 

2 Kilometer Stau auf Tauernautobahn

Ein defektes Fahrzeug blockiert die Straße auf der Tauernautobahn A10 beim Tauerntunnel zwischen Zederhaus (km 92) und Flachauwinkel (km 74) Richtung Salzburg. Der Stau ist bereits 2 Kilometer lang.

 13:40
 

Kaum zu glauben, dass es heute noch einmal in Wien Schnee gibt

 13:19
 

Schweinetransporter umgekippt

Im niederösterreichischen Karlstetten kippte ein Lkw auf spiegelglatter Fahrbahn um. Der Transporter führte Schlachtschweine mit. Ein von Karlstetten kommender Lkw bremste vor der Kurve, wodurch auf der spiegelglatten Fahrbahn der Anhänger in den Straßengraben gezogen wurde und infolge komplett umkippte. Der Lkw war zu diesem Zeitpunkt jedenfalls schon sehr langsam unterwegs, berichtet die Feuerwehr Hain-Zagging.

Da auch das 3-achsige Zugfahrzeug mit den Hinterrädern auf das steile Bankett gezogen wurde, bestand auch Kippgefahr für das Zugfahrzeug. Ein anwesender Tierarzt unterstützte die Tierrettung, einige gewerbliche Viehtransportunternehmer eilten ebenfalls unterstützend zur Unfallstelle.

umgekippt.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging

Die meisten Schlachtschweine des umgekippten Anhängers konnten gerettet werden, sie wurden auf bereitgestellte Viehtransport-LKW umgeladen, einige Tiere konnten leider nicht mehr gerettet werden bzw. mussten notgeschlachtet werden. Die Straße wurde während der Bergung gesperrt.

umgekippt3.JPG © Feuerwehr Hain-Zagging

 13:05
 

Jeder gegen jeden im Straßenverkehr?

Auto vs. Motorrad: ÖAMTC fordert Rücksichtnahme von beiden Seiten

Das Verhältnis zwischen Motorradfahrern und Autolenkern ist kein unbelastetes. In die Hälfte aller Motorrad-Unfälle ist ein Pkw involviert, im Jahr 2016 kamen bei solchen Zusammenstößen 38 Biker ums Leben. Mit dem Motorrad hat man einfach einen "Sichtbarkeitsnachteil", sagte ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold am Dienstag in Wien. Er forderte vor allem mehr Rücksichtnahme - von allen Seiten.

Unter dem provokanten Motto "Schuld sind immer die Anderen" präsentierten der ÖAMTC und die HDI Versicherung bei einer Pressekonferenz eine Umfrage unter 2.500 Personen - davon 60 Prozent Motorrad- und 40 Prozent Autofahrer. Das Ergebnis: "Für Motorradfahrer gehört es zu den gefährlichsten Situationen, wenn Autofahrer am Steuer telefonieren", berichtete ÖAMTC-Chef Schmerold. 63 Prozent der Motorradfahrer stuften das als sehr gefährlich ein. Fast die Hälfte gab an, dass diese Situation sehr oft vorkommt.

 12:55
 

Zehnjähriger stürzte im Pongau von Sessellift: schwer verletzt

Ein zehnjähriger Schüler ist gestern, Montag, im Skigebiet von Wagrain (Pongau) von einem Vierer-Sessellift gestürzt. Laut Polizei haben der Däne und zwei gleichaltrige Skifahrer den Sicherheitsbügel beim Ausstieg vermutlich zu früh geöffnet. Der Däne verlor das Gleichgewicht und fiel zwei bis drei Meter in die Tiefe. Er brach sich laut einer Polizeisprecherin den linken Unterarm. Mehr dazu hier.

 12:41
 

Unfall in Wien

Auf der Altmannsdorfer Straße, stadtauswärts zwischen Grünbergstraße und Breitenfurter Straße, kam es zu einem Unfall und Stau. Die Unfallstelle wurde geräumt. Trotzdem kommt es noch zu Überlastungen im Verkehr und damit zu Verzögerungen.

 11:48
 

NÖ: Pkw kam von Fahrbahn ab

Feuerwehr rückte in NÖ aus, weil die Meldung einging, dass eine Person in einem verunglückten Pkw eingeklemmt sei. Zum Glück war der Lenker bei Ankunft der Feuerwehr nicht mehr eingeklemmt und wurde vom bereits anwesenden Rettungsdienst erstversorgt. Die Arbeit beschränkte sich somit auf das Absichern der Unfallstelle und die Bergung des Pkw.

unfall2.jpg © FF Statzendorf

unfall1.jpg © FF Statzendorf

unfall.jpg © FF Statzendorf

 11:09
 

Die Votiv-Kirche in Weiß

 11:08
 

Ein weiteres Schnee-Foto vom Flughafen Wien

 10:58
 

Unfall mit mehreren Autos

Gleich mehrere Autos sind zwischen Bruck/Leitha West (km 32) und Fischamend (km 19) bei km 22 in einen Unfall verwickelt. Ein zweiter Fahrstreifen und der Pannenstreifen sind gesperrt. Der Stau ist momentan einen halben Kilometer lang.

stau2.JPG © Asfinag

 10:56
 

Unfall auf der Semmeringer Schnellstraße

Auf der S6, der Semmering Schnellstraße ist es zu einem Unfall gekommen. In Fahrtrichtung Seebenstein zwischen Gloggnitz und Neunkirchen kommt es zu Verkehrsverzögerungen. Eine Lenkerin verlor die Kontrolle über ihren Wagen und schrammte die Leitwand. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

 10:45
 

Frau erfroren

Eine 66-jährige Putzfrau ist in der Nacht auf Dienstag in einem motorbetriebenen Zufahrtstor in der Weststeiermark eingeklemmt worden und dürfte erfroren sein. Die Reinigungskraft aus dem Bezirk Voitsberg wollte am Abend das Firmenareal ihres Arbeitgebers verlassen und blieb mit einer Hand zwischen den Gitterstäben stecken. Stunden später wurde sie leblos im Tor eingeklemmt gefunden.

 10:39
 

Unfall auf der Pyhrn-Autobahn

Bei St.Michael, Richtung Graz ist es zu einem Unfall gekommen. Zwischen Knoten St.Michael (km 133) und Übelbach (km 157) bei km 150 ist mit Staus zu rechnen.

 10:36
 

Kaputtes Auto verstopft Knoten Prater

Ein defektes Fahrzeug verzögert seit 50 Minuten den Verkehr beim Knoten Prater, auf der A4 Ostautobahn, Flughafen Richtung Wien.

 10:01
 

Wien versinkt im Stau-Chaos

Die List der Staupunkte ist in Wien heute aufgrund von Überlastungen besonders lang:

* A23, Südosttangente, u. S2, Wr. Nordrand Sstr., FR. Südautobahn, zw. Gewerbepark Stadlau u. Praterbrücke

* A23, Südosttangente, FR. Hauptbahnhof, auf der Ausfahrt Gürtel, im gesamten Verlauf

* Innerer Gürtel, zw. Nußdorfer Straße u. Fuchstthalergasse

* Innerer Gürtel, zw. Europaplatz u. Westbahnstraße

* Praterstraße, stadteinwärts, im gesamten Verlauf

* Rennweg, stadteinwärts, zw. Landstraßer Hauptstraße u. Kleistgasse

* Spittelauer Lände, zw. Friedensbrücke u. Norderbergbrücke

* Schüttelstraße u. Untere Donaustraße, zw. Sellenygasse u. Aspernbrücke

* Triester Straße, stadteinwärts, zw. Angeligasse u. Matzleinsdorf Platz , ca. 10 min. Zeitverlust (Baustelle)

* Westeinfahrt, zw. Karlsplatz u. Kettenbrückengasse

 09:59
 

ARBÖ warnt

Aufgrund von Schneeglätte kommt es derzeit allgemein im Burgenland zu gefährlichen Fahrbahnverhältnissen.

 09:55
 

Unerschrockene Radfahrer sind in Wien unterwegs

Der Neuschnee hält hartgesottene nicht davon ab mit dem Rad zu fahren:

 09:25
 

Eisregen, Glatteisgefahr und stellenweise Sichtbehinderungen

Straßendienst aus Niederösterreich meldet: Auf den Fahrbahnen der Landesstraßen B und L in Niederösterreich gibt es derzeit im Waldviertel, Weinviertel und im nördlichen Mostviertel Glättebildung durch gefrierenden Regen bzw. durch Eisregen. In höheren Lagen im Waldviertel und im Alpenvorland muss mit Schneefahrbahnen gerechnet werden. Die Neuschneemengen belaufen sich im Weinviertel auf bis zu einen Zentimeter und im Industrieviertel auf bis zu fünf Zentimeter. Die erforderlichen Räum-und Streueinsätze sind überall im Gange.

 09:20
 

Flughafen Wien ist eingeschneit

Auf Instagram postet ein User das Bild einer British Airways-Maschine auf dem Flughafen Wien-Schwechat. Der Flughafen ist komplett weiß.

 09:15
 

Die aktuelle Webcam vom Burgtheater

 09:07
 

Wien versinkt im Schnee

 08:58