18. November 2022 | 17:20 Uhr

Schneesturm, Schnee, Autopanne © Getty Images / Andrew Bret Wallis

Wintereinbruch

Starker Schneefall: Unwetter-Warnung für Teile Österreichs

Der Winter zieht ins Land: Für heute Abend werden insbesondere im Norden des Landes heftige Schneefälle und gefrierender Regen erwartet. Es herrscht Unwetter-Warnstufe Orange.

Die aus Russland kommende Kaltfront "Regina" bringt heute Nacht Schnee und Eisregen ins Land. Im Waldviertel und im nördlichen Mühlviertel schlägt die Eis-Keule besonders hart zu: Hier kann sich eine 5-10 Zentimeter dicke Schneeschicht bilden. Außerdem kann es zu Eisregen kommen. Die Unwetterwarnzentrale UWZ hat bereits eine Unwetterwarnung verhängt. Auch in Wien kann es am späten Abend schneien – allerdings ist es unwahrscheinlich, dass der Schnee auch liegen bleibt.

Die weitere Prognose:

Am Samstag dann liegt eine Luftmassengrenze über dem Norden und Osten, hier schneit oder regnet es in der Früh und am Vormittag. Die Schneefallgrenze liegt zwischen tiefen Lagen im Norden und Nordosten und 1100m im Salzburger Land. Damit könnte es auch im Flachland und sogar in Wien das erste Mal in diesem Winter schneien. Es scheint aber besonders im Westen und Süden auch regional die Sonne und ebenso auf den Bergen in mittleren und höheren Lagen über den Wolken. Es weht schwacher bis mäßiger Wind. Frühtemperaturen minus 3 bis plus 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen im Norden und Nordosten minus 1 bis plus 4 Grad, sonst 4 bis 9 Grad. 

Sonntag: Im Südosten kann es anfangs noch etwas regnen oder tröpfeln, dann bleibt es tagsüber eher trocken, aber oft bewölkt. In den übrigen Regionen ist es meist trocken und es wird tagsüber zunehmend sonnig. Einzelne Regen- bzw. Schneeschauer gibt es am ehesten in Oberösterreich. Meist schwacher Wind, im Donauraum teils auch mäßiger Westwind. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 4 Grad, am Nachmittag 4 bis 9 Grad.