28. März 2020 | 17:10 Uhr

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schön-Wetter:

Das sind die neuen Corona-Regeln für draußen

Am Wochenende klettern die Temperaturen auf bis zu 20 Grad - viele wollen raus an die frische Luft. Dabei sollte man diese Regeln gegen die Corona-Krise beachten.

Das Coronavirus sorgt dafür, dass Österreich seit 16. März still steht. Per "Ausgangsbeschränkung" wurde die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum massiv eingeschränkt um die Ausbreitung des gefährlichen Virus einzudämmen. 

Generell gilt derzeit die Regel daheim zu bleiben. Politik und Polizei weisen immer wieder daraufhin, möglichst wenig raus zu gehen, um sich und andere Menschen vor einer Ansteckung zu schützen. Bei kaltem, nassen Wetter fällt es natürlich leichter zu Hause zu bleiben. Doch an diesem Wochenende steigen die Temperaturen auf 20 Grad - da sieht die Sache ganz anders aus. Trotz Ausgangsbeschränkungen gibt es vier Ausnahmen das Haus zu verlassen: 

- Für dringend notwendige Besorgungen (unter anderem Lebensmittel-Einkauf, Arztbesuche, Medikamentenkauf)
- Um in die Arbeit zu fahren, wenn man nicht Home-Office macht
- Um Menschen zu helfen, die Unterstützung brauchen 
- Außerdem sind auch Spaziergänge gestattet, sofern diese alleine oder im Familienverbund (Personen, die in einem Haushalt leben), oder mit Haustieren gemacht werden
 
Die Maßnahmen werden von der Polizei kontrolliert, im Bedarfsfall drohen empfindliche Verwaltungsstrafen.
 
 

Tratschen mit Abstand

Trifft man Bekannte zufällig auf der Straße ist ein Plausch natürlich erlaubt - jedoch soll der Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten werden. Auch beim Einkauf in Supermärkten und Apotheken sollte man den Abstand einhalten. 
 
In Wien sind Parks grundsätzlich noch geöffnet. Kinderspielplätze wurden aber aus einer praktischen Überlegung gesperrt. Die Bundesgärten wurden allerdings geschlossen. Sportliche Aktivitäten, wie Laufen oder Radfahren sind erlaubt. Das aber auch alleine oder nur mit Personen, die im eigenen Haushalt wohnen und unter Einhaltung des Abstands von einem Meter von anderen.
 
Laut Gesundheitsministerium soll man nicht mit den Öffis ins Grüne fahren - wenn dann mit dem Privatfahrzeug.