29. November 2023 | 06:49 Uhr

Schneeräumfahrzeug © Neumayr

Prognose im Detail

Schneefälle ziehen über den Osten Österreichs

Während es im Westen bereits sonnig ist, muss man im Osten noch einmal mit Schnee rechnen.

Besonders im Bergland, regional auch noch im Norden und Nordosten halten sich anfangs noch stärkere Restwolken. Dabei fallen auch noch letzte Schneeflocken. Sonst scheint verbreitet die Sonne und es ziehen tagsüber nur ein paar harmlose Wolkenfelder durch. Der Wind weht im Norden schwach bis mäßig aus West, sonst meist schwach aus Süd. Frühtemperaturen minus 8 und 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 5 Grad.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Am Morgen lockern letzte Wolken auf und anschließend verläuft der Tag sehr sonnig. Der Wind weht anfangs noch mäßig aus West, dreht im Tagesverlauf auf Südost und schwächt sich ab. Frühtemperaturen frostig zwischen minus 3 und 0 Grad. Tageshöchsttemperaturen um plus 3 Grad.

 

  • Niederösterreich: Am Morgen gibt es noch Restwolken oder Nebelfelder und in den Nordstaulagen des Mostviertels klingen letzte Schneeschauer bald ab. Sonst gibt es tagsüber einiges an Sonnenschein. Der Wind weht mäßig, in höheren Lagen teils noch auflebend aus West, am Nachmittag schwach aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen minus 6 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 3 Grad.

 

  • Burgenland: Etwaige Restwolken lockern rasch auf und dann scheint tagsüber verbreitet die Sonne, zeitweise sogar von einem wolkenlosen Himmel. Der Wind weht meist nur schwach aus Süd bis West. Frühtemperaturen frostig mit minus 5 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen plus 1 bis plus 5 Grad.

 

  • Steiermark: Am Mittwoch herrscht in der Steiermark Hochdruckeinfluss, es steht ein weitgehend sonniger und trockener Tag bevor. Am Vormittag gibt es in manchen Niederungen Nebelfelder, im Norden halten sich zudem noch längere Zeit dichte, hochnebelartige Schichtwolken. Spätestens am Nachmittag setzt sich aber überall die Sonne durch. Es ist nur noch schwach windig. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 0 Grad in den höher gelegenen Tälern und 4 Grad im Südosten.

 

  • Kärnten: Am Mittwoch gibt es über weite Strecken ungetrübten Sonnenschein. Frühnebel hält sich vereinzelt etwa im östlichen Klagenfurter Becken, dieser löst sich aber auf. Nach einer frostigen Nacht kommen die Temperaturen nicht über 0 bis 3 Grad hinaus.

 

  • Oberösterreich: Am Mittwoch halten sich zunächst gebietsweise noch dichtere Restwolken, vereinzelt kann es am Morgen leicht schneien. Schon im Lauf des Vormittags lösen sich die meisten Wolken auf, es setzt sich überwiegend sonniges Wetter durch. Es weht mäßiger bis lebhafter Westwind mit Spitzen zwischen 30 und 40 km/h. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -6 und -1 Grad, die Höchstwerte erreichen -3 bis +3 Grad.

 

  • Salzburg: Am Mittwoch halten sich zunächst örtlich noch dichtere Restwolken, vereinzelt kann es am Morgen leicht schneien. Schon im Lauf des Vormittags lösen sich die meisten Wolken auf, es setzt sich überwiegend sonniges Wetter durch. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -7 und -2 Grad, die Höchstwerte erreichen -6 bis +3 Grad.

 

  • Tirol: Restwolken bilden sich rasch zurück, es wird in ganz Tirol überwiegend sonnig. Nachmittags tauchen aus Südwesten höhere Wolken auf. Trotz Sonne bleibt es kalt. Tiefstwerte: -7 bis -2 Grad, Höchstwerte: 0 bis 4 Grad.

 

  • Vorarlberg: Restwolken bilden sich rasch zurück, es wird überwiegend sonnig. Nachmittags tauchen höhere Wolken aus dem Süden auf. Trotz Sonne bleibt es kalt. Tiefstwerte: -7 bis -2 Grad, Höchstwerte: 0 bis 4 Grad.