29. März 2018 | 22:57 Uhr

Regen Kinder © Getty Images

Eiersuche mit Schirm

Ostern fällt dieses Jahr ins Wasser

Das Osterwochenende verläuft wechselhaft. Sonne und Regen wechseln einander ab.

Nach einem trüben, verregneten Donnerstag kommt am heutigen Karfreitag föhniger Südwind auf.

In vielen Regionen scheint zeitweise die Sonne und es wird wärmer – vor allem an der Alpennordseite. Nur im Osten muss mit etwas Hochnebel gerechnet werden. Die Schneefallgrenze steigt von 1.000 auf rund 1.600 Meter Seehöhe an. Die Temperaturen erreichen 6 bis 14 Grad.

Wochenende

Der Karsamstag verläuft unbeständig. Immer wieder kann es regnen – in Osttirol und Oberkärnten auch ergiebig. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 Grad am Bodensee und bis zu 17 Grad am Neusiedler See.

Ostern

Am Ostersonntag gibt es stürmischen Westwind, kaum Sonne und einige Regenschauer. Lediglich im Osten und Süden kann sich die Sonne kurzzeitig zeigen. Bei der Eiersuche sollte man auf jeden Fall den Regenschirm nicht vergessen. Es ist kühler mit Höchsttemperaturen von 4 bis 12 Grad.

Ausblick. Der Ostermontag sollte bei schwachem Wind trocken und zeitweise sonnig verlaufen. Die Quecksilbersäule klettert auf 16 Grad.