07. August 2023 | 06:48 Uhr

Heiligenblut.png © Webcam

Mitten im August

Kälteeinbruch: Hier liegt jetzt schon Schnee

Die Schneefallgrenze sank vorübergehend auf 1.600 Meter. 

Nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten bleibt der Himmel am Montag bis weit in den Nachmittag hinein wolkenverhangen und es regnet bei einer Schneefallgrenze zwischen 1.600 und 2.100 Meter Seehöhe vor allem im Nordstau der Alpen zum Teil noch kräftig.

Damit wurden viele Berge im Westen bereits im August angezuckert.

Mölltaler.png © Webcam Der Mölltaler Gletscher präsentiert sich ebenso tiefwinterlich...

Tisenjoch.png © Webcam ... wie das Tisenjoch

Mooserboden.png © Webcam Schnee kann man auch schon in Kaprun

ST. Anton.png © Webcam und St. Anton erblicken.

Erst am Nachmittag lässt der Niederschlag langsam nach und vor allem abseits der Bergwelt steigen noch die Chancen auf kurze Auflockerungen. Der Wind weht im Süden schwach bis mäßig, sonst mäßig bis lebhaft, im Osten auch stark aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen sechs und 16 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 13 und 21 Grad, im Süden ist es am wärmsten.

Es wird wieder wärmer

Im Westen überwiegt am Dienstag sonniges und trockenes Wetter. Weiter im Osten und Südosten muss sich hingegen die Sonne im Tagesverlauf den Himmel mit zahlreichen dichten Wolken teilen. Zwischen Oberösterreich und dem Burgenland können örtlich auch noch letzte Regenschauer niedergehen. Meist bleibt es aber trocken. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Nordosten und Osten auch lebhaft, aus West bis Nordost. Die Tiefsttemperaturen betragen fünf bis 16 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 18 bis 24 Grad.

Von Nordwesten her ziehen am Mittwoch vorübergehend ein paar dichte Wolkenfelder durch und bringen im Norden und Osten ein paar Regenschauer. Im Tagesverlauf zeigt sich aber auch hier zeitweise die Sonne. Generell wetterbegünstigt sind der äußerste Westen und der Süden. Hier überwiegt meist sonniges Wetter. Mäßiger bis lebhafter Westwind kommt auf, nur im Süden bleibt es windschwach. Die Frühtemperaturen erreichen sechs bis 14 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 19 bis 26 Grad.