25. Juli 2023 | 06:14 Uhr

Blitz schlägt in einem Wald ein © Getty

Wetter-Warnung

Hier muss man heute wieder mit heftigen Gewittern rechnen

Wetter-Warnung für Teile Österreichs: Hier kann es am Dienstag krachen.

Wiederholt machen sich Wolken bemerkbar, dazu gehen einige teils kräftige Regenschauer nieder. Besonders im Süden und Südosten sind Gewitter eingelagert, dort besteht gebietsweise die Gefahr von Starkregen. Die Sonne lässt sich zunächst nur selten blicken, am Nachmittag dann etwas häufiger. Der Wind kommt meist schwach bis mäßig, mitunter auch lebhaft, aus Südwest bis Nord. Am Morgen umspannen die Temperaturen 12 bis 21 Grad, am Nachmittag 18 bis 25 Grad.

Die Prognose im Detail

  • Wien: Meist ist der Himmel wolkenverhangen und zeitweise ist mit Regenschauern zu rechnen. Ab dem späteren Nachmittag werden die Schauer seltener und die Bewölkung lockert auf, sodass die Sonne zum Vorschein kommt. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordwest. Die Tiefsttemperaturen betragen 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 23 Grad.

 

  • Niederösterreich: Vorerst dominieren die Wolken und häufig sind teils kräftige Regenschauer einzukalkulieren. Ab dem späteren Nachmittag werden die Schauer weniger und die Wolken lockern auf, sodass sich noch die Sonne zeigt. Der Wind kommt mäßig aus West bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 15 und 20 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 19 und 24 Grad.

 

  • Burgenland: Bis zum mittleren Nachmittag ist der Himmel grau in grau und zumindest zeitweise sind Regenschauer, nach Süden zu auch Gewitter einzuplanen. Punktuell besteht die Gefahr von Starkregen. Ab dem späteren Nachmittag werden Wolken und Schauer seltener und nachfolgend kommt die Sonne zum Vorschein. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Gewittern auch lebhaft, aus Südwest bis Nordwest. Von morgens 18 bis 21 Grad steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf 22 bis 25 Grad.

 

  • Steiermark: Am Dienstag liegt die Kaltfront über der Steiermark. Damit ist es unbeständig mit zahlreichen Regenschauern und Gewittern. Dazwischen zeigt sich aber auch mal die Sonne, bevorzugt am Nachmittag. Der Wind dreht von Südwest auf Nordwest, frischt meist aber nur im Nahbereich von Schauern- und Gewittern auf. Höchstwerte von Nordwest nach Südost: 19 bis 25 Grad.

 

  • Kärnten: Am Dienstag herrscht sehr unbeständiges Wetter. Mit einem Tiefdruckgebiet über Norditalien ziehen im Tagesverlauf immer wieder Schauer- und Gewitterstaffeln über Kärnten hinweg. Dabei sind lokal auch wieder kräftige Gewitter möglich. Von der Früh bis über Mittag kann es vor allem im Südosten länger anhaltend regnen, dabei kommen punktuell auch größere Regenmengen zusammen. Am Nachmittag gibt es einige sonnige Auflockerungen. Am späteren Nachmittag bis Abend ziehen erneut gewittrige Schauer über Kärnten hinweg. Die höchsten Temperaturen liegen zwischen 18 und 23 Grad.

 

  • Oberösterreich: Bis über die Mittagsstunden überwiegen die Wolken, am Nachmittag scheint zeitweise die Sonne. Über den Tag verteilt ziehen Regenschauer und einzelne Gewitter durch. Am Morgen beträgt die Temperatur 14 bis 18 Grad, am Nachmittag erreicht sie 18 bis 22 Grad Celsius.

 

  • Salzburg: Aus zahlreichen Wolken gibt es über den Tag verteilt ein paar Regenschauer und einzelne Gewitter. Am Morgen beträgt die Temperatur 13 bis 17 Grad, am Nachmittag erreicht sie 16 bis 21 Grad Celsius.

 

  • Tirol: Am Dienstag zieht eine sommerliche Kaltfront durch und damit stellt sich eher trübes und teils nasses Wetter ein. Bei vielen Wolken regnet es in Nordtirol zumindest zeitweise. Am Vormittag sind längere trockene Phasen mit Auflockerungen wahrscheinlicher als am Nachmittag, wo der Regen anhaltender und kräftiger ausfallen kann. In Osttirol ist die Luft labiler, hier ist auch mit eingelagerten Gewittern zu rechnen. Zudem kommt lebhafter Nordwind auf und mit ihm gehen die Temperaturen spürbar zurück. Tiefstwerte: 12 bis 16 Grad. Höchstwerte: 17 bis 22 Grad.

 

  • Vorarlberg: Am Dienstag zieht eine sommerliche Kaltfront durch und damit stellt sich eher trübes und teils nasses Wetter ein. Bei vielen Wolken regnet es zumindest zeitweise. Am Vormittag sind längere trockene Phasen mit Auflockerungen wahrscheinlicher als am Nachmittag, wo der Regen anhaltender und kräftiger ausfallen kann. Zudem kommt böig lebhafter Nordwind auf und mit ihm gehen die Temperaturen spürbar zurück. Tiefstwerte: 12 bis 16 Grad. Höchstwerte: 16 bis 21 Grad.