31. Mai 2018 | 12:16 Uhr

Gewitter Blitz Unwetter © Symbolbild/Getty Images

Wo und wann es kracht

Heftige Gewitter ziehen über Österreich

Auch am Feiertag muss man vor allem in Niederösterreich, Kärnten und der Steiermark mit Unwettern rechnen.

Nach einem sonnigen Start in den Tag wachsen ausgehend vom Bergland am Nachmittag wieder hochreichende Quellwolken empor und es kommt zu einzelnen, stellenweise aber auch kräftigen Gewitterzellen. Im Donauraum und im östlichen Flachland ist es hingegen stabiler, hier bleibt es oft sonnig und heiß. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Nachmittagstemperaturen 25 bis 31 Grad.

Wien

Den ganzen Tag scheint die Sonne. Erst am Nachmittag können sich hochreichende Quellwolken von Gewittern in der Umgebung bemerkbar machen. In der Stadt selbst ist die Gewitterneigung aber nur gering. Mäßiger Südostwind frischt auf. Nachmittagstemperaturen bis 30 Grad.

Niederösterreich

Verbreitet scheint die Sonne. Im südlichen Bergland und im Waldviertel entstehen am Nachmittag aber wieder hochreichende Quellwolken und später auch lokale, aber teils kräftige Gewitterzellen. Im Flachland ist die Gewitterneigung nur gering. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost. Nachmittagstemperaturen 26 bis 30 Grad.

Unwetter-Warnungen auf einen Blick

Gewitter
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Karte.

Burgenland

Oft scheint die Sonne, erst am Nachmittag werden die Quellwolken wieder dichter. Besonders im Mittel- und Südburgenland sind abends lokale Gewitterentwicklungen möglich. Im Norden ist es stabiler. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Nachmittagstemperaturen 27 bis 30 Grad.

Oberösterreich

Am Vormittag scheint meist die Sonne, vorerst können zum Teil hohe Wolken den Sonnenschein etwas beeinträchtigen. Am Nachmittag wird es verbreitet Quellwolken und in Folge Gewitter geben. Einzelne Gewitter können starken Regen und starke Windböen bringen, vereinzelt ist auch Hagel möglich. Es wird hochsommerlich warm, die Temperaturen erreichen am Nachmittag 25 bis 30 Grad.

Salzburg

Bis über die Mittagsstunden scheint meist die Sonne, vorerst können zum Teil ein paar hohe Wolken den Sonnenschein etwas beeinträchtigen. Am Nachmittag wird es verbreitet Quellwolken und in Folge ein paar Gewitter geben. Einzelne Gewitter können starken Regen und kräftige Windböen bringen. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag 23 bis 29 Grad.

Steiermark

Am Donnerstag, zu Fronleichnam, zeigt sich nach Auflösung von lokalen Nebelfeldern häufig die Sonne und es wird sommerlich warm. Erst ab Mittag bilden sich über den Bergen wieder vermehrt Quellwolken und erste Schauer oder Gewitter sind schon früh am Nachmittag im Bergland möglich. Bis zum Abend können lokal durchaus kräftige Gewitter dann auch über den Tälern der Obersteiermark sowie im südöstlichen Alpenvorland auftreten. Wind aus Süd, in Gewittern böig auffrischend. Frühtemperaturen 12 bis 18 Grad, Tageshöchstwerte 24 bis 30 Grad. In 2000 m Höhe 14 Grad.

Kärnten

Am Donnerstag, zu Fronleichnam, scheint zunächst in weiten Teilen Kärntens überwiegend die Sonne, lokale Dunst- oder Nebelfelder lichten sich rasch. Ab Mittag entstehen ausgehend von den Bergen wieder vermehrt Quellwolken sowie Schauer und Gewitter, die lokal auch wieder kräftig ausfallen können. Am längsten sonnig und eventuell auch ganztags gewitterfrei bleibt es regional im Klagenfurter Becken. Höchstwerte: 23 bis 28 Grad.

Tirol

Es wird heute überwiegend sonnig und schwülwarm. Morgendliche Wolken im Westen verschwinden. Im Tagesverlauf entwickeln sich heute immer größere Haufenwolken. Dazu kann sich mäßiger Föhn vom Wipptal Richtung Innsbruck ausbreiten. Am Nachmittag schatten die Wolken zeitweise die Sonne ab und da und dort entstehen daraus Schauer- oder Gewitterzellen. Der Schwerpunkt ist in den Bergen. Vor allem gegen Abend können kräftige Gewitter auch in einige Täler ziehen, am ehesten im Unterland und in Osttirol. In einigen Regionen bleibt es aber weiterhin trocken. Höchstwerte: 25 bis 30 Grad.

Vorarlberg

Trotz einiger höherer Wolken wird es zuerst ziemlich sonnig und auch wieder schwülwarm. Am Nachmittag kommen größere Haufenwolken auf und die Wahrscheinlichkeit für Gewitter steigt zusehends, vor allem im Bergland. Gegen Tagesende sind vor allem im Bodenseeraum und Vorderen Bregenzerwald teils heftige Gewitter möglich. Höchstwerte: 23 bis 28 Grad.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen