12. August 2014 | 12:48 Uhr

hagel.jpg © skywarn.at/Gerald

Wolkenbruch

Hagelgewitter in Süd-Österreich

Gewaltige Wolkenberge türmten sich Montagabend in der Steiermark und im Burgenland auf.

Die Kaltfront die am Montag über Österreich hereinbrach, kam im Südosten zwar spät, dafür aber umso heftiger an. In den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld (Steiermark) und Jennersdorf (Burgenland) türmten sich die Wolkenmassen. In der Folge gingen kräftige Hagelgewitter nieder.

Diashow: Hagelgewitter türmen sich auf

10.jpg
Eine Zelle im Norden von Graz
8.jpg
Es braut sich etwas zusammen
5.jpg
Gewaltige Wolkenmassen
7.jpg
Hagelunwetter in der Steiermark
9.jpg
Auch um Graz herum gewitterte es
6.jpg
Der Himmel verfinstert sich
2.jpg
Eindrucksvolle Formationen
1.jpg
Zuvor schien noch die Sonne
4.jpg
Das Unwetter zieht auf
3.jpg
Farbspiele am Himmel

In Deutsch Kaltenbrunn (Burgenland) kam es zu Überschwemmungen, in Fürstenfeld (Steiermark) waren die Hagelkörner zwei Zentimeter groß. Randvolle Bäche werden aus Ilz (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) gemeldet. In Markt Allhau (Burgenland) standen Straßen unter Wasser. Auch in Sinabelkirchen und Gleisdorf (beide Steiermark) wurden kurz vor 18 Uhr Hagelgewitter gemeldet. In Weiz (Steiermark) musste die Feuerwehr auch etliche Keller auspumpen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen