02. November 2016 | 07:18 Uhr

santa23.jpg © Getty Images

Prognose

Gibt es heuer Weiße Weihnachten?

Die meisten Saisonprognosen rechnen den Dezember überdurchschnittlich warm.

Für viele gehört Schnee zu einem perfekten Weihnachtsfest dazu, tatsächlich aber sind weiße Feiertage eher die Seltenheit.

Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik schneite es in den letzten 30 Jahren zu Weihnachten in den Landeshauptstädten nur alle zwei bis fünf Jahre. Die größten Chancen auf Schnee gibt es dabei in Innsbruck.

Die Chancen, dass am 24. Dezember Schnee fällt, stehen noch schlechter: In Wien gerade einmal bei 10%, 20% sind es in Klagenfurt, 25% im Salzkammergut und im Mühl- und Waldviertel.

Saison-Prognose

Laut Saison-Prognose der Experten wird auch der heurige Dezember aus derzeitiger Sicht eher zu warm werden. Der US-Wetterdienst NOAA rechnet mit Temperaturen, die im Schnitt um bis zu 2 Grad über den langjährigen Werten liegen - vor allem im Osten Österreichs.

Temperatur-Prognose für Dezember:

decnoaa-2.jpg © NOAA
Abweichung vom langjährigen Mittelwert in Grad Celsius; Grafik: NOAA

Im Dezember liegen die durchschnittlichen Temperaturen in Bregenz bei 1,8 Grad, in Wien bei 1,5°, in Eisenstadt bei 1,1°. Nahe an der Null sind Graz (0,1°), Innsbruck (-0,3°), Salzburg und St. Pölten (0,4°) sowie Linz mit 0,6°. Kälteste Landeshauptstadt ist Klagenfurt mit -2,7 Grad.

Niederschlags-Prognose für Dezember:

euprecnoaa3.jpg © NOAA
Abweichung vom langjährigen Mittelwert in Liter pro Quadratmeter und Tag; Grafik: NOAA

Auch die ZAMG hält in ihrer Saisonprognose überdurchschnittliche Temperaturen im kommenden Dezember für wahrscheinlich.

Natürlich verstehen sich diese Prognosen nur als Näherungen an ein mögliches Wettergeschehen und schätzen ab, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Monat kälter oder wärmer als im langjährigen Durchschnitt ist. Trotzdem: Die Chancen auf weiße Weihnachten stehen wohl ähnlich schlecht wie im letzten Jahr.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen