12. November 2016 | 20:25 Uhr

Streif Kitzbühel © FB

Immer mehr Lifte offen

Frühstart für Winter

Am Samstag gab es den ersten Schnee im gesamten Land. Beste Bedingungen für Skifahrer.

Der Winter hat Österreich im Griff. Bis nach Wien schneite es am Samstag. Im Wienerwald und auf dem Kahlenberg blieb sogar eine Schneedecke liegen.

Das sorgte für Blechschäden bei unvorbereiteten Autofahrern: 270 Einsätze meldete ÖAMTC-Mitarbeiter Harald Lasser schon zu Mittag gegenüber ÖSTERREICH. Schwerpunkt der Schneefälle war die Alpennordseite von Salzburg bis Niederösterreich.

Kitzbühel: Neun Lifte am Hahnenkamm offen

Was des Autofahrer Leid, ist der Skifahrer Freud. Ski- Auftakt heißt es nun in zahlreichen Wintersportgebieten: Am Hahnenkamm in Kitzbühel öffnete der Skibetrieb. Neun Lifte sind bereits jetzt in Betrieb.

In Sölden liegen fast eineinhalb Meter Schnee, rund die Hälfte der 33 Lifte ist geöffnet, die Bedingungen auf den beiden Gletschern sind optimal. Auch in Schladming sind inzwischen fünf Lifte offen.

Unbenannt-6.jpg © Stadtfeuerwehr Mattersburg
In Mattersburg wurde dieses Fahrzeug von dem Wintereinbruch überrascht.

Kälte bleibt

In den nächsten Tagen setzt sich wieder mehr und mehr die Sonne durch, doch es bleibt kalt. Beste Voraussetzungen für alle Pistenhungrigen.

Sukzessive öffnen nun weitere österreichische Skigebiete. In Obertauern (Salzburg), in Obergurgl in Tirol und auf der Reiteralm (Stmk) beginnt die Saison nächste Woche.