16. April 2022 | 23:20 Uhr

Frühling Ostern © Getty

"Quella" sorgt für Temperatursturz

FrOstern kälter als Weihnachten

Vor ein paar Tagen wurden noch 27 Grad gemessen, jetzt ist es deutlich kühler.

Prognose. Es wirkt wie ein schlechter Scherz: In weiten Teilen Österreichs ist Ostern kälter als Weihnachten. Zu Heiligabend hatten wir bis zu 12 Grad, jetzt erreicht es mancherorts nur 9 Grad. Dabei sind wir bereits seit einem Monat mitten im Frühling …

Ostersonntag: Bitterkalt in der Früh, dann wärmer

Gefrierpunkt. Das Wichtigste: Am Ostersonntag sollte man die Eiersuche im Freien nicht zu früh ansetzen. Fast überall startet der Tag mit wenig mehr als null Grad. Wer ein paar Stunden wartet, der wird mit bis zu 17 Grad belohnt. Vor allem im Westen und in Kärnten wird es frühlingshaft warm.
Am Montag wiederholt sich das Wettergeschehen, Österreich ist zweigeteilt: Im Westen wird es deutlich wärmer, im Osten dominieren Wolken mit vereinzelten Schauern.

So entsteht das wechselhafte Wetter: Im Norden Europas kämpft Hoch „Spiro“ um die Vorherrschaft, doch derzeit ist Tief „Quella“ über Osteuropa stärker. Es schickt uns die kalte und feuchte Luft. Wir haben eben typisches April-Jo-Jo-Wetter!