29. Juli 2019 | 23:11 Uhr

Hochwasser © Land Salzburg/Fabian Scharler

"Unwetter immer häufiger & heftiger"

Extrem-Klima: 240 Mio. Euro Schäden

Die erste Bilanz der Unwetter-Schäden: Die Versicherer melden immer höhere Summen.

 

Die Schäden werden immer größer – verstärkt auch durch den Klimawandel. Gestern veröffentlichte die Wiener Städtische eine erste Bilanz für 2019: Bisher wurden Schäden im Wert von 30 Millionen Euro gemeldet. „Die Unwetter werden immer häufiger und heftiger“, sagt Vorstandsdirektorin Doris Wendler. Die UNIQA meldete zusätzlich 43 Mio. Euro.

Katastrophen

Insgesamt – für alle Versicherungen – dürften sich die Schäden bereits auf etwa 240 Millionen Euro belaufen, so eine Experten-Hochrechnung.

Mittlerweile sind es nicht die großen Katastrophen, die für teure Schäden sorgen, sondern die vielen kleinen Unwetter, auch das ist ein Zeichen des Klimawandels. Nach den Stürmen des vergangenen Samstags meldeten Landwirte in Südösterreich bei der Hagelversicherung Schäden um 3 Millionen an.