22. Oktober 2018 | 12:27 Uhr

IMG_20181021_114656.jpg © Christian Eck

Jetzt schon Neuschnee

Der Winter ist da! Hier liegt schon Schnee

Das ging jetzt aber schnell: Schnee war ja erst ab Mittwoch angesagt. 

Wunderbare Winterlandschaft. In der Redaktion erreichen uns Schnee-Bilder aus der Steiermark, an der Grenze zu Niederösterreich. Unweit von Mürzzuschlag und der Rax hat es inzwischen einige Zentimeter Neuschnee gegeben, und zwar auf 1.500 Metern. Die Schneefallgrenze ist also bereits weiter gefallen als prognostiziert. Der frühe Schneefall kam überraschend. 

Christian Eckder von der Bergrettung schickte seine Fotos von der Hofalm auf 1.500 Metern. "Unten in der Ortschaft  Lahnsattel ca. 1.000 m war es noch regnerisch", berichtet er. Die Fotos zeigen eine atemberaubende Winterlandschaft und machen Freude auf den Schnee. 

IMG_20181021_125337.jpg © Christian Eck

Schneefallgrenze sinkt am Dienstag weiter

Am Dienstag bringen Restwolken der nächtlichen Störungszone zunächst an der Alpennordseite noch ein wenig Regen, die Schneefallgrenze liegt bei 1.600 bis 1.900 Metern Seehöhe. Noch am Vormittag lockert es aber vielerorts auf und vorübergehend ist es freundlich und teils sonnig mit ein paar hohen Schleierwolken. Bereits ab Mittag ziehen von Norden her dann aber erneut ausgedehnte Wolkenfelder auf und abends beginnt es langsam zu regnen. Der Westwind legt tagsüber deutlich an Stärke zu und bläst abends an der Alpennordseite sowie im Norden und Osten oft schon kräftig. Nur im Süden bleibt es windschwach. Von ein bis acht Grad in der Früh steigen die Temperaturen auf zehn bis 17 Grad.

IMG_20181021_120824.jpg © Christian Eck

Schnee und Sturmgefahr am Mittwoch

Der Himmel ist oft wolkenverhangen und zumindest zeitweise ist mit Regen zu rechnen. Meist ohne Pausen und zum Teil kräftig regnet es entlang der Alpennordseite. Auflockerungen mit etwas Sonne gibt es auch, und zwar bis zum Vormittag im Süden sowie ab dem mittleren Nachmittag auch im Nordosten. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend von Ost nach West auf 1.000 bis 2.000 m Seehöhe. Der Wind kommt ganz im Westen und Süden nur schwach bis mäßig, sonst lebhaft bis stürmisch aus West bis Nord. Am Morgen umspannen die Temperaturen 4 bis 13 Grad, zur Mittagszeit 8 bis 17 Grad.

IMG_20181021_114327.jpg © Christian Eck

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen