27. Februar 2018 | 07:14 Uhr

Kälte © Getty Images

Kältepole

Das sind die kältesten Orte Österreichs

Eine derart großflächige extreme Kälte ist selten im Februar.

Nur alle paar Jahre so kalt: "Markante Kälteeinbrüche kommen in Österreich Ende Februar nur alle paar Jahre vor", sagt ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik.
 
Die bisher kälteste Nacht erlebt gestern Ischgl mit Minus 27°. Der absolute österreichische Kälterekord sollte aber in den nächsten Tagen nicht in Gefahr sein. Er liegt in tiefen Lagen bei -36,6 °C, gemessen am 11. Februar 1929 an der Wetterstation Stift Zwettl. Berücksichtigt man auch die Bergstationen, ist Österreichs Kälterekord -37,4 °C, gemessen am 2. Jänner 1905 am Sonnblick-Observatorium der ZAMG in 3106 Meter Seehöhe.
 
In den Bergen wird es gar arktisch. Auf der Wetterstation Brunnenkogel wurden Minus 32° Grad gemessen.
 
 

Kältesten Orte Österreichs heute:

St. Michael im Lungau −25,0 °C

Zeltweg −24,3°C

Tamsweg −23,9°C

Mariapfarr −23,4°C

Weitensfeld −23,3°C

Weißensee −21,7°C

Seckau −21,5°C

Radstadt −21,5°C

Ramsau am Dachstein −20,5°C

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen