23. Februar 2018 | 10:08 Uhr

Kälte Kältewelle Winter © Getty Images (Symbolbild)

Kältewelle im Anmarsch

Das sind die kältesten Orte Österreichs

Ab dem Wochenende bahnt sich eine extreme Kältewelle in Österreich an.

Am Freitag ziehen von Vorarlberg bis Niederösterreich noch Restwolken durch, die tagsüber auflockern. Im Osten und Süden hingegen halten sich mit Störungseinfluss noch dichte Wolken und es schneit auch noch zeitweise. Der Wind weht schwach bis mäßig, im oberösterreichischen Donauraum auch lebhaft aus Nord bis Ost.

Die Frühtemperaturen halten sich mit minus sieben bis minus zwei Grad noch in Grenzen, am Nachmittag werden minus drei bis plus vier Grad erreicht.


Schneewarnung

Für den Süden des Landes - in Kärnten, in der Steiermark und im südlichen Burgenland - gilt eine Schneewarnung.

Unbenannt-1.jpg Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

 

Kälte-Hotspots

Ab Sonntag bahnt sich in Österreich eine extreme Kältewelle von Nordosten her an. Die Tiefstwerte sinken laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf bis zu minus 22 Grad. Doch auch am heutigen Freitag herrschen bereits eisige Temperaturen von bis zu minus 10 Grad.
 
Unbenannt-2.jpg Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.
 

Hier finden sie die neun kältesten Orte Österreichs:

  • Gaschurn (Vorarlberg): -9,5 °C
  • Jauerling (Niederösterreich): -9,1 °C
  • Großarltal (Salzburg): -9,1 °C
  • Bärnkopf (Niederösterreich): -9,1 °C
  • Kolomannsberg (Salzburg): -8,7 °C
  • Bad Mitterndorf (Steiermark): -8,6 °C
  • Windischgarsten (Oberösterreich): -8,5 °C
  • Tannheim (Tirol): -8,1 °C
  • Bad Aussee (Steiermark): -8,0 °C

In der österreichischen Bundeshauptstadt Wien ist es mit -1,7 °C in der Innenstadt am Freitag noch deutlich wärmer. Doch auch hier sollen die Temperaturen zum Wochenende sinken.