31. März 2016 | 07:58 Uhr

wn47.jpg © TZ ÖSTERREICH
kirp.jpg © APA

Rekord

25,8 Grad: Wärmster Tag des Jahres!

Bisher wärmster Tag des Jahres - Größtenteils mehr als 20 Grad.

Der Donnerstag war der bisher wärmste Tag des Jahres 2016. An mehr als 160 der insgesamt knapp 270 Wetterstationen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) stieg die Temperatur auf mehr als 20 Grad. Der wärmste Ort war Waidhofen an der Ybbs mit 25,8 Grad, teilte die ZAMG mit. Selbst in relativ hoch gelegenen Orten kletterten die Temperaturen in frühsommerliche Bereiche.

>> Sturmwarnung für Teile Österreichs

Der österreichweite März-Rekord geriet allerdings nicht in Gefahr. Er liegt weiterhin bei 27,5 Grad, gemessen am 23. März 1977 an der Wetterstation in Gumpoldskirchen in Niederösterreich.

Die warmen Temperaturen bleiben uns jedoch erhalten. Hier geht's zur genauen Prognose >>>

Unten finden Sie den Live-Ticker des Tages zum Nachlesen.

16.45 Uhr: Wärmster Tag des Jahres
Mit 25,8 Grad hat Waidhofen an der Ybbs den Hitzerekord für 2016 aufgestellt. Somit war heute der wärmste Tag des Jahres. Der März-Rekord wurde dabei nur knapp verfehlt. Dieser wurde am 23. März 1977 mit 27,5 Grad in Niederösterreich aufgestellt. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von unserem Live-Ticker. Danke fürs Mitlesen!

16.30 Uhr: Vorschau auf morgen
Der Föhneinfluss lässt vorübergehend nach, eine schwache Kaltfront bringt leicht unbeständiges und vor allem in den nördlichen Regionen ab dem Nachmittag auch deutlich kühleres Wetter. Einige dichtere Wolken machen sich vor allem im Bergland und im Norden bemerkbar, stellenweise sind auch kurze Regenschauer zu erwarten. Besonders am Alpenostrand bläst für einige Stunden sehr lebhafter Wind aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen 5 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen von Nord nach Süd 14 bis 24 Grad, doch am Abend kühlt es im Norden empfindlich ab.

15.25 Uhr: Das Wochenendwetter
Der Hitze-Rekord wird sich heute wohl nicht mehr ausgehen, doch die warmen Temperaturen bleiben uns in den nächsten Tagen erhalten. Hier geht's zur genauen Prognose >>>

14.45 Uhr: 93 km/h am Patscherkofel
In Vorarlberg gewinnt der Wind nun an Stärke, in Tirol werden am Patscherkofel Sturmböen von bis zu 93 km/h gemessen. Abseits der Föhnlagen und in den Niederungen ist der Wind dagegen kaum ein Thema.

14.20 Uhr: 23,7 Grad
Die Temperaturen steigen weiter. Mit 23,7 Grad sind Bregenz und Waidhofen an der Ybbs (NÖ) derzeit die wärmsten Orte Österreichs. Fürstenfeld meldet 23,2 Grad, Ostermiething (OÖ) 23,1. Bis auf Innsbruck (18,9) und Klagenfurt (19,7) haben auch alle Landeshaupstädte die 20-Grad-Marke geknackt.

13.45 Uhr: Sahara-Staub
Dass es sich örtlich wieder etwas eintrübt, hat weniger mit Wolken zu tun als mit Staub. Die kräftige Südwestströmung befördert nämlich Sahara-Staub in den Alpenraum. In der Animation ist zu sehen, wann der Gruß aus der Wüste bei uns ankommt.

sah9.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

13.30 Uhr: Frühling startet 10 Tage früher als vor 30 Jahren
Die aktuellen Temperaturen haben nicht nur mit der Wetterlage, sondern auch mit dem Klimawandel zu tun. Laut den Daten der Phänologie-Datenbank der ZAMG beginnt der Frühling immer früher. In den letzten dreißig Jahren hat sich der Beginn des Laubaustriebs um etwa 10 Tage nach vorne verschoben. >> Lesen Sie mehr

13.15 Uhr: Feldkirch in Vorarlberg bleibt mit 22,3 Grad wärmster Ort Österreichs, der Sonnenschein ist im Ländle allerdings nicht mehr ungetrübt. Ebenfalls über 22 Grad kletterten die Temperaturen im steirischen Bad Gleichenberg und in Waidhofen an der Ybbs (NÖ) mit jeweils 22,2°C. Salzburg meldet aktuell 22,0 Grad.

12.42 Uhr: Wind-Prognose
Die interaktive Wind-Prognose zeigt, wo es heute noch stürmisch werden kann:

wind6.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

12.20 Uhr: Die Temperatur-Rallye geht munter weiter. Wärmster Ort Österreichs ist aktuell Feldkirch in Vorarlberg - exakt 22,0 Grad Celsius werden hier gemessen. Pottschach (NÖ) meldet 21,4 Grad, Salzburg 20,2. Wien ist nicht im Vorderfeld zu finden; 18,1 Grad hat es an der Messstation der ZAMG auf der Hohen Warte.

Der Wind legt immer weiter zu - in Tirol erreichen die Windspitzen bereits Sturmstärke, 93 km/h am Patscherkofel, 67 km/h in Innsbruck.

11.35 Uhr: Temperaturvorschau
Die aktuelle Temperaturvorschau für Österreich: Mit den wärmsten Temperaturen ist gegen 16.00 Uhr im Norden und Südosten zu rechnen.

ttemp4.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

11.30 Uhr: 20-Grad-Marke geknackt
Die ersten Zwanziger sind da. Feldkirch und Dornbirn melden aktuell 21,4 bzw. 20,2 Grad. Knapp dran ist Pottschach (NÖ) mit 19,8 Grad.

pf3.jpg
Blick vom Pfänder nach Westen über Bregenz und den Bodensee

10.45 Uhr: Ländle voran
Am wärmsten ist es derzeit in Vorarlberg. Feldkirch meldet 19,3, Bludenz 18,6 und Dornbirn 17,7 Grad. Selbst ein traditioneller Kältepol wie Lech am Arlberg misst Plusgrade - 1,9°C derzeit. In den Landeshaupstädten ist es zwar schon frühlingshaft, aber noch nicht allzu warm. 13,8°C in Wien, 14,0°C in Linz und derzeit nur 11,3 Grad in Innsbruck.

10.24 Uhr: Geruch über Wien
Die Wetterlage sorgt auch für einen seltsamen Geruch in weiten Teilen Wiens. Grund sind Wartungsarbeiten der OMV in der Raffinerie Schwechat. Die südliche Strömung treibt den Geruch in Richtung Stadtgebiet. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe nicht, gab die Feuerwehr Entwarnung. >> Lesen Sie mehr

10.05 Uhr: Sturmwarnung - auch Böen in Orkanstärke möglich
Mit der Süd(west)strömung wird auf den Bergen und in Föhnlagen auch starker Wind ein Thema - für Teile Österreichs gilt eine Sturmwarnung. Vorsicht: Gegen Abend sind auch Böen in Orkanstärke möglich!

uww1.jpg
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte

9.50 Uhr: Bisher ist Feldkirch in Vorarlberg der "Hitzepol" des Landes. 17,2 Grad werden aus dem Ländle gemeldet. Mit Respektabstand folgen Pottschach (NÖ) und Bad Radkersburg (Stmk) mit 15,4 bzw. 15,2 Grad.

So wird das Wetter heute in Ihrer Region:

Wien
Sehr sonnig geht es durch den Tag. Am Nachmittag ziehen aber vermehrt hohe Schichtwolken auf und schirmen die Sonne zum Teil ab. Es ist schwach windig. Frühtemperaturen um 7 Grad, Tageshöchsttemperaturen bei 22 Grad.

Niederösterreich
Recht sonnig und trocken geht es durch den Tag. Am Nachmittag breiten sich aber hohe Schichtwolken aus, welche gebietsweise die Sonne abschatten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 4 bis 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 24 Grad.

Burgenland
Sehr sonnig geht es durch den Tag. Dünne Schleierwolken nachmittags stören kaum. Es weht teils mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 5 bis 8 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 25 Grad.

Steiermark
Am Donnerstag ist es in der Steiermark meist nur gering bewölkt, zeitweise zeigt sich der Himmel sogar wolkenlos. Es wird mit Föhn sehr warm. Am Nachmittag ziehen vom Südwesten her wieder mehr Wolken auf. Auch Saharastaub kann die Luft trüben. Frühwerte 0 bis 8 Grad, Höchsttemperaturen zwischen 18 und 23 Grad.

Oberösterreich
Am Donnerstag ist es anfangs stellenweise noch nebelig-trüb, bald aber meist sonnig. Zeitweise ziehen harmlose hohe Wolkenfelder durch, die erst gegen Abend etwas dichter werden. Es ist föhnig, der Wind weht lebhaft bis stark aus Süd bis Ost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 3 und 7 Grad, die Höchstwerte erreichen 16 bis 23 Grad.

Salzburg
Am Donnerstag ist es föhnig und meist sonnig. Zeitweise ziehen harmlose hohe Wolkenfelder durch, die im Tagesverlauf von Südwesten her etwas dichter werden. Es weht lebhafter, in den Föhntälern der Tauern auch starker bis stürmischer Südwind. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 2 und 7 Grad, die Höchstwerte erreichen 13 bis 23 Grad.

Kärnten
Von Südwesten her ziehen zwar im Tagesverlauf immer wieder Wolken durch, zumindest zeitweise scheint aber recht verbreitet die Sonne. Am meisten Sonne gibt es einmal mehr in den nordöstlichen Landesteilen, entlang der Karawanken greift zum Teil stürmischer, föhniger Südwestwind durch. Die dichtesten Wolken stauen sich wieder im Südwesten, entlang des Karnischen Kamms können auch ein paar Regentropfen fallen. Die Temperaturen steigen auf warme 14 bis 20 Grad an.

Tirol
Ein klassischer Föhntag in Nordtirol mit starken, zum Teil stürmischen Windböen im Außerfern und vom Hauptkamm herunter bis ins Inntal. Bei aufgelockerter Bewölkung wird es in Nordtirol abseits des Hauptkammes auch recht sonnig und nahezu frühsommerlich warm. Am Hauptkamm und in Osttirol stark bewölkt durch Wolkenstau von Süden her, in Osttirol bleibt es trocken. Vom Vinschgau über die Brennerregion bis ins hintere Zillertal kann es hingegen leicht regnen. Schneefallgrenze über 2000m. Tiefstwerte: 5 bis 8 Grad. Höchstwerte: 19 bis 24 Grad.

Vorarlberg
Ein Föhntag bringt frühsommerlich warme Verhältnisse aber auch starken Wind. Es wird bei aufgelockerter Bewölkung recht sonnig, wobei die Sonne abseits des Montafon öfter zu sehen sein sollte als ganz im Süden. Etwas Saharastaub in der Luft sorgt für diesige Sichtverhältnisse. Der Föhn bricht mit starken bis stürmischen Böen vom Montafon und Bregenzerwald bis in die Niederungen herunter durch. Tiefstwerte: 4 bis 9 Grad, mit Föhn stellenweise auch deutlich milder. Höchstwerte: 19 bis 24 Grad.

VIDEO: Bereits gestern kündigte sich der heutige Traumtag an

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen