14. August 2023 | 06:36 Uhr

Hitze Schwitzen © Getty

Wetter

Bis zu 34 Grad: Hier sind heute die Hitze-Hotspots

Die Hitzewelle bringt heute Tageshöchstwerte von bis zu 34 Grad. 

Verbreitet scheint die Sonne ungestört. Im Bergland bilden sich aber mehr Quellwolken und von Salzburg westwärts sind mitunter auch einzelne Gewitter möglich. Im Osten und Süden hingegen bleibt es trocken und der Himmel oft sogar wolkenlos.

Der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen, in Gewitternähe und im östlichen Flachland kann er aber etwas aufleben. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Nachmittagstemperaturen 27 bis 34 Grad. 

Die Prognose im Detail:

Wien: Die Sonne scheint weitgehend ungestört von einem meist wolkenlosen Himmel. Dabei kommt mäßiger, mitunter auch lebhafter Südostwind auf. Frühtemperaturen rund 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 31 Grad. 

Niederösterreich: Den ganzen Tag über scheint die Sonne weitgehend ungestört. Im Bergland bilden sich ein paar harmlose Quellwolken. Die Neigung zu Schauern oder Gewittern bleibt gering. Der Wind weht meist nur schwach, im Flachland kommt mäßiger mitunter auch lebhafter Südostwind auf. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 34 Grad. 

Oberösterreich: Den ganzen Tag über kann die Sonne ungestört scheinen und meist zeigt sich der Himmel sogar wolkenlos. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 15 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 32 Grad. 

Salzburg: Bis über die Mittagsstunden scheint meist die Sonne. Am Nachmittag und Abend entladen sich ein paar Gewitter vor allem im Bereich der Berge. Am Morgen beträgt die Temperatur 11 bis 19 Grad, am Nachmittag erreicht sie 27 bis 33 Grad Celsius. 

Steiermark: Die neue Woche startet abseits lokaler, morgendlicher Nebelfelder bei strahlendem Sonnenschein. Auch am Nachmittag bilden sich bei heiterem bis wolkenlosem Wetter kaum Schauer. Die Temperaturen bleiben hochsommerlich, die Höchstwerte erreichen meist 29 bis 31 Grad, in der Obersteiermark sorgt schwacher Föhneinfluss hier und da auch für Temperaturen bis 33 Grad. 

Kärnten: Abseits morgendlicher Nebelfelder ist es von der Früh weg oft strahlend sonnig. Auch nachmittags bilden sich kaum Quellwolken über den Bergen, bei geringem Gewitterrisiko bleibt es verbreitet trocken. Vereinzelte Schauer in der Tauernregion bleiben die Ausnahme. Es ist weiterhin heiß, nachmittags liegen die Temperaturen zwischen 29 und 32 Grad. 

Tirol: Hochsommerlich heiß und schwül, zunächst scheint wieder häufig die Sonne. Ausgehend vom Oberland entwickeln sich größere Quellwolken, die in weiterer Folge zu ein paar heftigen Hitzegewittern ab dem mittleren Nachmittag führen können. Stabil und trocken sollte es in Osttirol bleiben. Tiefstwerte: 13 bis 17 Grad, Höchstwerte: 27 bis 33 Grad. 

Vorarlberg: Hochsommerlich heiß und schwül. Erneut scheint häufig die Sonne, im Bergland sind in der zweiten Tageshälfte mit den Quellwolken auch ein paar teils heftige Gewitter zu erwarten. Abseits davon bleibt es aber trocken. Tiefstwerte: 15 bis 19 Grad, Höchstwerte: 27 bis 32 Grad.