20. Juli 2016 | 07:50 Uhr

tb884.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)

Vorschau

Bis 34 Grad: Hier wird es heute am heißesten

Hochsommerliches Badewetter im ganzen Land - Gewittergefahr gering.

Hoch "Burkhard" lässt die Sonne strahlen und die Temperaturen steigen. Der heutige Mittwoch wird der heißeste Tag der Woche, die Temperaturen steigen auf bis zu 34 Grad im Westen. Im Osten bleiben die Werte knapp unter der 30-Grad-Marke.

Generell gibt es viel Sonne, in der Osthälfte zeigen sich tagsüber aber ein paar Quellwolken. Abgesehen vom Südosten, wo sich von Oberkärnten über die Obersteiermark bis zum Wechsel später lokale Wärmegewitter bilden können, bleibt es aber trocken. Die Tageshöchsttemperaturen umspannen 24 bis 34 Grad.

>> Abkühlung: Die aktuellen Temperaturen der Badeseen

 

Temperaturvorschau
Die Hotspots liegen im Vorarlberger Rheintal, im Tiroler Inntal und im Klagenfurter Becken.

heatmap1.jpg © TZ ÖSTERREICH (Archiv)
Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version der Karte.

 

Die Aussichten im Detail

Wien
Der Tag bringt viel Sonne. Ab der Mittagszeit zeigen sich ein paar harmlose Wolken über der Stadt. Der Wind bleibt schwach. Tageshöchsttemperaturen rund 28 Grad.

Niederösterreich
Erneut verläuft der Tag sonnig. Ein paar Wolken zeigen sich zwar, sie bleiben aber weitgehend harmlos. Am ehesten im Bergland im Bereich des Wechsels kann es am Nachmittag einzelne Schauer geben. Der Wind weht meist nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Tageshöchsttemperaturen 24 bis 29 Grad. Hotspots: Das Tullnerfeld und der Donauraum.

Burgenland
Zeitweise ziehen im Norden ein paar Wolkenfelder durch und ab Mittag gibt es auch lockere Quellwolken. Davon abgesehen aber ist es sonnig. Über den Hügeln des Mittelburgenlandes ist ein kurzer Regenschauer nicht ausgeschlossen, sonst bleibt es aber trocken. Der Wind weht schwach aus variablen Richtungen. Tageshöchsttemperaturen 25 bis 29 Grad, am wärmsten im Seewinkel.

Steiermark
Am Mittwoch gibt es in der Steiermark unter Hochdruckeinfluss bis zum Nachmittag Sonnenschein. Es bilden sich über den Bergen nur mäßig aufgetürmte Quellwolken, in der Obersteiermark sollte es meist trocken bleiben. Am Nachmittag entwickeln sich über dem steirischen Randgebirge teils gewittrige Schauer, die am gegen Abend auch den Süden des Landes erreichen können. Höchsttemperaturen 23 bis 29 Grad. Am wärmsten vom Grazer Becken bis in die Oststeiermark.

Oberösterreich
Am Mittwoch lösen sich lokale Frühnebelfelder rasch auf, dann scheint die Sonne meist ungetrübt. Häufig ist der Himmel wolkenlos, nur über dem Mühlviertel sowie im Salzkammergut und in der Pyhrn-Priel-Region zeigen sich am Nachmittag harmlose Quellwolken. Es weht schwacher östlicher Wind. Die Höchstwerte erreichen 26 bis 30 Grad. Hotspot ist der Zentralraum.

Salzburg
Am Mittwoch lösen sich lokale Frühnebelfelder rasch auf, dann scheint die Sonne meist ungetrübt. Zunächst ist der Himmel meist wolkenlos, am Nachmittag zeigen sich über den Bergen nur kleine und harmlose Quellwolken. Die Temperaturen erreichen 26 bis 31 Grad, mit den höchsten Werten im Flachgau.

Kärnten
Der Sonnenschein überwiegt und die Quellwolken am Nachmittag bringen nur ganz vereinzelt ein Wärmegewitter. Die Temperaturen steigen von 12 bis 16 Grad am Morgen auf hochsommerliche 27 bis 32 Grad am Nachmittag an. Am wärmsten im Klagenfurter Becken.

Tirol und Vorarlberg
Das sonnige und heiße Sommerwetter setzt sich fort. Es wird den ganzen Tag strahlend sonnig bleiben. Die wenigen und flachen Quellwolken am Nachmittag bilden keine Regenschauer oder Gewitter, sie haben sich den Namen Schönwetterwolken verdient. Es geht sonnig und sehr warm durch den Abend und es folgt eine trockene Nacht, in der im Oberland erste Wolken aufziehen. Tiefstwerte: 12 bis 17 Grad. Höchstwerte: 28 bis 34 Grad, die höchsten Temperaturen entlang des Inntals und im Rheintal.
 

VIDEO: Auch in Deutschland ist es derzeit heiß

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen